HipHop-Partisan - Tha HangOver
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

HipHop-Partisan - Tha HangOver » Politics » Polit-Noob-FAQ » Anarchismus vs Kommunismus - What's the difference » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (5): « erste ... « vorherige 2 3 [4] 5 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Anarchismus vs Kommunismus - What's the difference
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Topfchopf


images/avatars/avatar-615.jpg

Dabei seit: 08.08.2007
Beiträge: 1.970
Wohnort: Zürich

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

die spanische revolution hat ja soooo unglaublich lange funktioniert. wenn da nicht die doofe konterrevolution vor der t?r gestanden htte!

kann man sich die nicht einfach wegdenken?

da scheiden sich die geister!

__________________
http://mil.uni-lueneburg.de/index.php?id=81
09.08.2007 00:51 Topfchopf ist offline E-Mail an Topfchopf senden Homepage von Topfchopf Beiträge von Topfchopf suchen Nehmen Sie Topfchopf in Ihre Freundesliste auf
Chuck Bäsch


Dabei seit: 03.08.2007
Beiträge: 93

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Stalingrad43
anarchistInnen sind nicht nur antikommunistInnen, weil sie historische traumata erlitten haben oder wie einige scheinbar doch nur beleidigt sind, sondern aus ihrer weltanschauung heraus.


ja, sicher, aber nur weil sie den kommunismus mit einem totalitren staat gleichsetzen.
eigentlich m?sste es auch so sein, dass kein konsequenter anarchist (egal ob indi. oder egalit.) etwas gegen den kommunismus oder kapitalismus haben kann, wenn man nicht dazu gezwungen wird.

__________________
mmmhhhmmmm.....lecker.....mutterkuchen....mmhhhhmmmm.....kuchen....
09.08.2007 01:26 Chuck Bäsch ist offline Beiträge von Chuck Bäsch suchen Nehmen Sie Chuck Bäsch in Ihre Freundesliste auf
moleskine.


Dabei seit: 23.05.2007
Beiträge: 4.080

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von downburst
schwachsinn!!!
es gibt sicherlich ein paar anarch@s die personenkult betreiben aber an stalinisten trotzkisten und den ganzen pfosten kommt das lange nicht ran

Das ist doch eine blosze Behauptung. Beleg das dochmal. Und versuch mal alles wenig theatralische und dafuer differenzierter zu betrachten. Immer alles boese und schlechte auf KommunistInnen abzuschieben ist ein bisschen arg einfach. Da kommt man dann als Kommunist schnell in die Versuchung die massenhafte Erschieszung von Priestern und die Vergewaltigung der Nonnen in der sog. Herrschafstfreien Gesellschaft irgendwo in Spanien zu thematisieren...
09.08.2007 01:39 moleskine. ist offline Beiträge von moleskine. suchen Nehmen Sie moleskine. in Ihre Freundesliste auf
Chuck Bäsch


Dabei seit: 03.08.2007
Beiträge: 93

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

hast du da nhere quelle zu? ich hab mal gehört, dass in den ersten 6 wochen nach dem 18.juli im republikanischen teil spaniens etwa 75.000 menschen ermordet wurden. und wohl nicht nur offiziere, beamte und adlige, sondern auch kleine kaufleute, bauern, tausende kleriker, priester, m?nche, nonnen und 12 bisch?fe.

__________________
mmmhhhmmmm.....lecker.....mutterkuchen....mmhhhhmmmm.....kuchen....
09.08.2007 02:20 Chuck Bäsch ist offline Beiträge von Chuck Bäsch suchen Nehmen Sie Chuck Bäsch in Ihre Freundesliste auf
Topfchopf


images/avatars/avatar-615.jpg

Dabei seit: 08.08.2007
Beiträge: 1.970
Wohnort: Zürich

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

ich kenne übrigens leute, welche sich anarchisten nennen, welche einiges stalinistischer drauf sind als viele kommis, die ich kenne.

__________________
http://mil.uni-lueneburg.de/index.php?id=81
09.08.2007 11:06 Topfchopf ist offline E-Mail an Topfchopf senden Homepage von Topfchopf Beiträge von Topfchopf suchen Nehmen Sie Topfchopf in Ihre Freundesliste auf
Chuck Bäsch


Dabei seit: 03.08.2007
Beiträge: 93

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

diese phnomen habe ich aber noch nie bei den individual-anarchisten beobachtet, das betraf dann immer ehr die anarchoz?ndis oder anarchokommunisten, meine erfahrung.

__________________
mmmhhhmmmm.....lecker.....mutterkuchen....mmhhhhmmmm.....kuchen....
09.08.2007 11:23 Chuck Bäsch ist offline Beiträge von Chuck Bäsch suchen Nehmen Sie Chuck Bäsch in Ihre Freundesliste auf
Topfchopf


images/avatars/avatar-615.jpg

Dabei seit: 08.08.2007
Beiträge: 1.970
Wohnort: Zürich

zur ursprünglichen frage. Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Der grundstzliche Unterschied zwischen Anarchismus und Kommunismus liegt quasi auf philosophischer Ebene. Er besteht in den grundstzlich verschiedenen Denkmethoden und in den historischen Ursachen dieser Verschiedenheit.
Marx kritisierte schon die Revolutionsromantiker, dass ihnen "statt der wriklichen Verhltnisse der blosse Wille zum Triebrad der Revolution" als entscheidend erscheine. Dies trifft auch auf Bakunin zu.
Marxismus ist wissenschafliches-historisches Denken, das die "wirklichen Verhltnisse" einer Analyse unterzieht, die aus ihrer inneren Gesetzmssigkeit resultierende Überwindung des Kapitalismus als eine historische "Notwendigkeit" erscheinen lsst und damit der Wille zur Revolution nur als Faktor dieser historischen Bedingtheit definiert.
Das bedeutet keineswegs etwa die Unterschtzung des subjektiven Faktors für den revolutionren Prozess oder eine zwangslufig-deterministische Vorstellung von der proletarischen Revolution. Ohne Wille zur proletarischen Revolution sieht auch Marx keine M?glichkeit zur Verwirklichung des Kommunismus. Aber dadurch, dass die Marxisten, statt des blossen Willens das innere Bewegungsgesetz der proletarischen Revolution in den wirklichen gesellschaftlichen Verhltnissen sehen, wird das Studium der jeweiligen ?konomischen, sozialen und politischen Verhltnisse massgebend für die Art und Weise, wie das Proletariat sein Wille auf die Erkmpfung des Endzieles nach der Lage der Dinge organisieren und gestalten muss.

Die bloss isolierende Betrachtung der sozialen Aktion, ohne die konkreten geschichtlichen Bedingungen des gesellschaftlichen Wesens der Menschen gross zu ber?cksichtigen und die daraus entstehenden individualistischen und utopischen Vorstellungen vom Kommunismus sind grosse Schwchen in der Auseinandersetzung zwischen Marx und Bakunin. Die Lehre vom Absterben des Staates kann nicht die Abschaffung des Staates durch eine spektakulre Tat oder eine einmalige Deklaration meinen, sondern sie geht von einem langen historischen Prozess aus, indem es fundamental darum geht, die Produktionsverhltnisse zu ndern. Die anarchistische Vorstellung vom unmittelbaren Ausbruch des Reichs der Freiheit in einem Augenblick entspricht nicht dem historischen Materialismus. Diese Widerspr?che haben sehr wenig mit "autoritren" oder "antiautoritren" Prinzipien im Kommunismus zu tun. Es ist der falsche Ansatz für die Debatte zwischen Anarchismus und Kommunismus, wel er nicht beim Wesen, sondern bei der Erscheinung des Problems ansetzt.

__________________
http://mil.uni-lueneburg.de/index.php?id=81
09.08.2007 11:43 Topfchopf ist offline E-Mail an Topfchopf senden Homepage von Topfchopf Beiträge von Topfchopf suchen Nehmen Sie Topfchopf in Ihre Freundesliste auf
Stalingrad43


images/avatars/avatar-42.jpg

Dabei seit: 02.08.2007
Beiträge: 149
Wohnort: FFM

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@Topchopf - very well said!

In der 'Negativen Dialektik' hat Adorno eine recht treffende Kritik der reflexhaften Pseudoradikalitt (des Anarchismus) formuliert:

Wer einen richtigen Zustand ausmalt, um dem Einwand zu begegnen, er wisse nicht, was er wolle, kann von jener Vormacht, auch über ihn, nicht absehen. Verm?chte selbst seine Phantasie alles radikal verndert sich vorzustellen, so bliebe sie immer noch an ihn und seine Gegenwart als statischen Bezugspunkt gekettet, und alles würde schief. Auch der Kritischste wre im Stande der Freiheit ein ganz anderer gleich denen, die er verndert w?nscht. Wahrscheinlich wre für jeden B?rger der falschen Welt eine richtige unertrglich, er wre zu beschdigt für sie.
09.08.2007 18:07 Stalingrad43 ist offline E-Mail an Stalingrad43 senden Beiträge von Stalingrad43 suchen Nehmen Sie Stalingrad43 in Ihre Freundesliste auf
Stalingrad43


images/avatars/avatar-42.jpg

Dabei seit: 02.08.2007
Beiträge: 149
Wohnort: FFM

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

_

Dieser Beitrag wurde 5 mal editiert, zum letzten Mal von Stalingrad43: 09.08.2007 18:48.

09.08.2007 18:11 Stalingrad43 ist offline E-Mail an Stalingrad43 senden Beiträge von Stalingrad43 suchen Nehmen Sie Stalingrad43 in Ihre Freundesliste auf
Stalingrad43


images/avatars/avatar-42.jpg

Dabei seit: 02.08.2007
Beiträge: 149
Wohnort: FFM

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
und wohl nicht nur offiziere, beamte und adlige, sondern auch [...] tausende kleriker, priester, m?nche, nonnen und 12 bisch?fe.


ja und? das mit dem klerus war sehr wahrscheinlich die gr?ßte historische leistung des organisierten anarchismus. wer eine objektiv pro-monarchistisch-faschistische position einnimmt muß mit der militaten vernunft der "gewehre, bomben, und granaten" (ernst busch) bzw. gewissen racheakten rechnen.
09.08.2007 18:47 Stalingrad43 ist offline E-Mail an Stalingrad43 senden Beiträge von Stalingrad43 suchen Nehmen Sie Stalingrad43 in Ihre Freundesliste auf
moleskine.


Dabei seit: 23.05.2007
Beiträge: 4.080

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Jein, sicherlich ist das nachzuvollziehen, aber man muss sich fragen was diese indivduellen Racheakte der Anarchisten mit "Revolution" bzw. mit dem Krieg gegen den Faschismus zu tun hatten? Sicherlich handelt es sich um eine kontraproduktive Maßnahme, den Dorfpriester zu erschießen und dass den Dorfbewohnern als Befreiung zu verkaufen. Diese ultraradikale Politik der Anarchisten hat ja letztendlich auch zur Spaltung der republikanischen Krfte beigetragen.
09.08.2007 18:54 moleskine. ist offline Beiträge von moleskine. suchen Nehmen Sie moleskine. in Ihre Freundesliste auf
Stalingrad43


images/avatars/avatar-42.jpg

Dabei seit: 02.08.2007
Beiträge: 149
Wohnort: FFM

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Diese ultraradikale Politik der Anarchisten hat ja letztendlich auch zur Spaltung der republikanischen Krfte beigetragen.


Darüber weiß ich zu wenig. Lag das nicht eher an der als zu rabiat bzw. verfr?ht wahrgenommenen Kollektivierungspolitik der AnarchsyndikalistenInnen und POUMistenInnen?

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Stalingrad43: 09.08.2007 22:02.

09.08.2007 19:01 Stalingrad43 ist offline E-Mail an Stalingrad43 senden Beiträge von Stalingrad43 suchen Nehmen Sie Stalingrad43 in Ihre Freundesliste auf
Stalingrad43


images/avatars/avatar-42.jpg

Dabei seit: 02.08.2007
Beiträge: 149
Wohnort: FFM

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

alte diskussionen aus dem kf zu dem thema:

http://kf.x-berg.de/forum/thread.php?thr...ght=anarchismus
http://kf.x-berg.de/forum/thread.php?thr...ght=anarchismus

edit: zwei definitiv verschiedene links leiten zur selben seite... firefox is wohl kaputt.

Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert, zum letzten Mal von Stalingrad43: 09.08.2007 22:18.

09.08.2007 22:04 Stalingrad43 ist offline E-Mail an Stalingrad43 senden Beiträge von Stalingrad43 suchen Nehmen Sie Stalingrad43 in Ihre Freundesliste auf
moleskine.


Dabei seit: 23.05.2007
Beiträge: 4.080

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Stalingrad43
Darüber weiß ich zu wenig. Lag das nicht eher an der als zu rabiat bzw. verfr?ht wahrgenommenen Kollektivierungspolitik der AnarchsyndikalistenInnen und POUMistenInnen?

Ja, sicherlich. Nur ist ja Ultraradikalitt nichts, was sich nur auf eine Ebene beschrnkt. Also nicht nur verfr?hte Versuche der Kollektivierung, sondern auch solches Vorgehen gegenüber der "Zivilbev?lkerung".
09.08.2007 22:09 moleskine. ist offline Beiträge von moleskine. suchen Nehmen Sie moleskine. in Ihre Freundesliste auf
kiLL.zOne
Stelzbock

images/avatars/avatar-454.jpg

Dabei seit: 02.08.2007
Beiträge: 4.447

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

mir kommts irgendwie vor, als httet ihr euch von der noob-friednly-debatte etwas entfernt... :\

__________________
I miss my dawg I can't believe that it's over
but I'm a soldier, so I gotta get over
can't stay sober, I'm just tryin to get over

10.08.2007 21:25 kiLL.zOne ist offline E-Mail an kiLL.zOne senden Homepage von kiLL.zOne Beiträge von kiLL.zOne suchen Nehmen Sie kiLL.zOne in Ihre Freundesliste auf
Stalingrad43


images/avatars/avatar-42.jpg

Dabei seit: 02.08.2007
Beiträge: 149
Wohnort: FFM

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

dann wird halt der thread umbenannt.
10.08.2007 21:26 Stalingrad43 ist offline E-Mail an Stalingrad43 senden Beiträge von Stalingrad43 suchen Nehmen Sie Stalingrad43 in Ihre Freundesliste auf
AK
ist raus.

Dabei seit: 13.06.2007
Beiträge: 7.662

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich wre im Übrigen dafür, diesen Thread "Elfenbeinturm der Theorie" zu nennen. Jaja...

Btw: Kann der Thread nicht mal abgetrennt werden. Urspr?nglich ging es wohl um Anarchismus und Kommunismus bzw. deren Differenz. Da das Board für Einsteiger gedacht ist, wre wohl allen gen?ge getan, wenn die laufende Diskussion abgetrennt wird.

Was ich hier mit mache.
11.08.2007 00:12 AK ist offline Beiträge von AK suchen Nehmen Sie AK in Ihre Freundesliste auf
Stalingrad43


images/avatars/avatar-42.jpg

Dabei seit: 02.08.2007
Beiträge: 149
Wohnort: FFM

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

verschoben

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Stalingrad43: 11.08.2007 00:36.

11.08.2007 00:30 Stalingrad43 ist offline E-Mail an Stalingrad43 senden Beiträge von Stalingrad43 suchen Nehmen Sie Stalingrad43 in Ihre Freundesliste auf
Purplener Hase


Dabei seit: 23.08.2007
Beiträge: 11
Wohnort: Kaninchenbau

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

also fangen wir an......

wo liegt der unterschied zwischen anarchismus und kommunismus?

Der Anarchismus
Der Anarchismus geht davon aus, dass wenn man den Staat abschafft, das Kapital sozusagen von selbst verschwindet. Das diese Schlussfolgerung falsch ist
, wird vom Liberalismus bewiesen. Ihr m?sst euch nur mal umsehen und seht anhand von Schulsponsering, Sicherheitsdiensten, Privatschulen, Privatisierung öffentlicher Dienste(Bahn,Post;Arbeitsamt......) dass das Kapital/die Unternehmen auch ganz gut ohne den Staat auskommt/kommen.
Auch beachtet der Anarchismus das Problem der Konterrevolution in keinster Weise. Denn wo kein revolutionrer Staat ist kann b?rgerlichen Krften weder repressiv noch ideologisch entgegen gewirkt werden.
Auch ist der Anarchismus nicht die Ideologie des Proletariats ,sondern eines jeden Unterdr?ckten, somit auch die des Bourgeoise als dieser noch von den Adligen unterdr?ckt wurde.
Der Anarchismus blendet den Klassenkampf aus und glaubt tatschlich, wenn man die Herrschaft abschafft und somit die Herrschenden entmchtigt ,jene sich nicht wehren würden. Ich nehm dir deine Schokolade weg und verteil sie an alle, und du findest das gut bl?dsinn!
Auch halten viele Anarchisten die Selbstjustiz als akzeptablen Ersatz für die Judikative un Exekutive.
Abschließend ist zu sagen, dass der Anarchismus die falsche Schlussfolgerung aus einer verkürzten Kapitalismuskritik ist.

Der Kommunismus
Der Kommunismus ist die Idee eines Weges zu einer bedarfsorientierten Produktionsweise in einer klassenlosen Gesellschaft.
Er geht davon aus das sich in der jetzigen Gesellschaft sogenannte Klassen(Bourgeoisie,Proletariat, und ihre Untergruppen) gegenüber stehen und bekmpfen. Nebenbei es herrscht auch Klassenkampf, wenn kein Klassenbewusstsein vorhanden ist. Das Proletariat, die unterdr?ckte Klasse, ist in einem stndigen Freiheitskampf gegn die Bourgeoisie . Aber neben der Freiheit geht es vorallem um die PRODUKTIONSMITTEL und die PRODUKTE.
Um sich eben diese anzueignen wird eine Änderung der Produktionsverhltnisse und Produktionsweise angestrebt. Vorgesehen sind unter anderem die RÄTEdemokratie oder auch die Radikaldemokratie(du sitzt am Rechner und bestimmst alles mit, das Volk ist das Parlament), und die Arbeiter sollen die F?hrung des Unternehmens selbst übernehmen.
Dies wirft natürlich eine gewisse logistische Problematik auf, die der Kommunist allerdings als machbar ansieht
Anders als der Anarchismus geht der Kommunismus davon aus, dass es eine Konterrevolution geben wird, der er sich widersetzen muss, sprich Repression gegen die Bourgeoisie.

BEISPIEL: Es kann doch nicht sein, das Chavez b?rgerliche Medien die gegen ihn mit L?gen hetzen weiter bestehen lsst. Diese Konterrevolutionren Krfte gehören zerschlagen.

Des weiteren will der Kommunismus den Staat nicht ABSCHAFFEN, sondern mit seiner Hilfe sich selbst ERSCHAFFEN. Es wird meist vorgesehen über den Sozialismus zum Kommusnismus zu kommen, in welchem der Staat letztendlich absterben soll, laut Marx..ich will ihn eigentlich erhalten^^.
Auch ist der Kommunismus internationalistisch sprich antirassitisch/antiv?lkisch ,was man vom Anarchismus ja nicht gerade behaupten kann.... de letztendlichen Zustand den Marx sich ausmalt, in welchem der Staat wie bereits erwhnt abgestorben ist, könnte man als einen der Anarchie hnlichen Zustand bezeichnen,wenn man denn wollte.
Was den gr?ßten Unterschied macht ist meiner Meinung nach, dass der Kommunismus realisierbar ist, der Anarchismus hingegen Bl?dsinn.

das zum thema BAKUNIN:

In â€ěPers?nliche Beziehungen zu Marx“ schrieb er 1871: â€ěNun diese ganze j?dische Welt, die eine ausbeuterische Sekte, ein Blutengelvolk, einen einzigen fressenden Parasiten bildet, eng und intim nicht nur über die Staatsgrenzen hin, sondern auch für alle Verschiedenheiten der politischen Meinungen hinweg, - diese j?dische Welt steht heute zum großen Teil einerseits Marx, andererseits Rothschild zur Verf?gung. Ich bin sicher, dass die Rothschild auf der einen Seite die Verdienste von Marx schtzen, und dass Marx auf der anderen Seite instinktive Anziehung und großen Respekt für die Rothschild empfindet. Dies mag sonderbar erscheinen. Was kann es zwischen dem Kommunismus und der Großbank gemeinsames geben? O! der Kommunismus von Marx will die mchtige staatliche Zentralisation, und wo es solche gibt, muss heutzutage unvermeidlich eine zentrale Staatsbank bestehen, und wo eine solche Bank besteht, wird die parasitische j?dische Nation, die in der Arbeit des Volkes spekuliert, immer ein Mittel zu bestehen finden (...)“ (Bakunin 1972: S.400f.). Diese Argumentation erinnert an die nationalsozialistische Theorie der Einheit vom “j?dischen Finanzkapitalâ€Ě und â€ěj?dischem Marxismusâ€Ě.

__________________
diggah entspann dich

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Purplener Hase: 24.08.2007 21:49.

24.08.2007 20:21 Purplener Hase ist offline E-Mail an Purplener Hase senden Beiträge von Purplener Hase suchen Nehmen Sie Purplener Hase in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Purplener Hase in Ihre Kontaktliste ein
downburst
*passwortvergessen*

images/avatars/avatar-159.jpg

Dabei seit: 02.08.2007
Beiträge: 383
Wohnort: Köln

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

sag mal was schreibst du eigentlich für eine schwachsinn?
bis auf die sache mit bakunin ist das ja absoluter bullshit!
nichts für ungut du hast dir ja anscheinend m?he gemacht möglichst viel zu schreiben aber das f?hrt wiederum dazu dass ich keinen bock habe dein geschreibsel satz für satz auseinanderzufl?cken und meine meinung dazu zu schreiben aber es ndert nichts daran dass deine ausf?hrung zum anarchismus faktisch falsch ist

__________________
für ihren weiteren Lebensweg noch alles Gute

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von downburst: 24.08.2007 23:48.

24.08.2007 23:41 downburst ist offline Beiträge von downburst suchen Nehmen Sie downburst in Ihre Freundesliste auf
Seiten (5): « erste ... « vorherige 2 3 [4] 5 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
HipHop-Partisan - Tha HangOver » Politics » Polit-Noob-FAQ » Anarchismus vs Kommunismus - What's the difference

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH