HipHop-Partisan - Tha HangOver
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

HipHop-Partisan - Tha HangOver » Politics » Polit-Noob-FAQ » Kritik an Menschenrechten » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (7): [1] 2 3 nächste » ... letzte » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Kritik an Menschenrechten
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
[ei:kei:]
educated ghetto kid

images/avatars/avatar-577.jpg

Dabei seit: 02.11.2008
Beiträge: 4.349
Wohnort: Gewaldstadt

Fragezeichen Kritik an Menschenrechten Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Kennt jemand eine gute Kritik am Konzept der Menschenrechte? Also keinen faschistischen M?ll, sondern ernstzunehmende Kritik von links?

Wenn ich hier die Einwnde richtig interpretiert habe, dann bezieht sich der Großteil der Kritik ja auf den Rechtsbegriff, oder?

__________________
"Mitten in der größten Freude und Teilnahme an allgemeinen menschlichen Genüssen muß immer noch ein Funke in dir glühen: Du bist Revolutionär." - Max Hoelz
15.12.2009 19:26 [ei:kei:] ist offline E-Mail an [ei:kei:] senden Homepage von [ei:kei:] Beiträge von [ei:kei:] suchen Nehmen Sie [ei:kei:] in Ihre Freundesliste auf
Viking Konga


images/avatars/avatar-624.jpg

Dabei seit: 19.02.2009
Beiträge: 1.665
Wohnort: Walhalla

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

wenn suhrkamp endlich den band mit texten von claude lefort rausbringen würde statt ihn immer wieder zu verschieben, würde man darin sicher etwas finden. es gibt aber schon nen aufsatz von ihm dazu in "autonome gesellschaft und libertre demokraite".

__________________

15.12.2009 19:44 Viking Konga ist offline E-Mail an Viking Konga senden Beiträge von Viking Konga suchen Nehmen Sie Viking Konga in Ihre Freundesliste auf
revo.lte


images/avatars/avatar-617.jpg

Dabei seit: 02.08.2007
Beiträge: 2.892
Wohnort: Die STASI (!!!) steht vor meiner Tür

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

GegenStandpunkt 1-1999:

Zitat:
Die Sittlichkeit des Imperialismus V?lkerrecht und Menschenrechte

V?lkerrecht und Menschenrechte – wo Recht sein soll, braucht es Gewalt. Wenn die nicht unangefochten ist – „Gleichgewicht des Schreckens“ – dann herrscht auch eine, wenn auch spezielle Rechtslage, die allerdings mit dem Abgang der Sowjetunion passé ist. Heute bietet die verbliebene Supermacht an, für die G?ltigkeit des V?lkerrechts zu sorgen – als letztlich allein kompetenter Ausleger und Vollstrecker!


__________________
WO SIND DIE BLUTROTEN FRONTKÄMPFER_INNEN?!
15.12.2009 20:08 revo.lte ist offline Beiträge von revo.lte suchen Nehmen Sie revo.lte in Ihre Freundesliste auf
R'v-r'3
LiMo-Karteileiche

images/avatars/avatar-655.jpg

Dabei seit: 06.01.2008
Beiträge: 4.106
Wohnort: -K-

RE: Kritik an Menschenrechten Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von [ei:keiFreude
Kennt jemand eine gute Kritik am Konzept der Menschenrechte? Also keinen faschistischen M?ll, sondern ernstzunehmende Kritik von links?


Frag mal R'v-r'3, der hat ne ganz gute Kritik am Konzept der Menschen- und B?rgerrechte.

__________________
Chabos wissen wer DJ Bobo ist.
16.12.2009 16:24 R'v-r'3 ist offline E-Mail an R'v-r'3 senden Beiträge von R'v-r'3 suchen Nehmen Sie R'v-r'3 in Ihre Freundesliste auf
[ei:kei:]
educated ghetto kid

images/avatars/avatar-577.jpg

Dabei seit: 02.11.2008
Beiträge: 4.349
Wohnort: Gewaldstadt

Themenstarter Thema begonnen von [ei:kei:]
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

R2D2, erkläre mir deine Kritik an den Menschenrechten. Ich werde auch bedchtig lesen und nicht p?beln. smile

__________________
"Mitten in der größten Freude und Teilnahme an allgemeinen menschlichen Genüssen muß immer noch ein Funke in dir glühen: Du bist Revolutionär." - Max Hoelz
16.12.2009 20:52 [ei:kei:] ist offline E-Mail an [ei:kei:] senden Homepage von [ei:kei:] Beiträge von [ei:kei:] suchen Nehmen Sie [ei:kei:] in Ihre Freundesliste auf
Panne


images/avatars/avatar-589.jpg

Dabei seit: 10.10.2009
Beiträge: 237

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Beim alten Karl M. finden sich verstreut immer wieder schlaue Anmerkungen zu den Rechten, namentlich in «Zur Judenfrage». Oder zieh dir mal Eugen Paschukanis "Allgemeine Rechtslehre und Marxismus" rein, da findest du ne ordentliche Kritik an der Rechtsform überhaupt. Die trifft die Menschenrechte immer auch, wobei da noch dazu kommt, dass sie noch nichtmal von einem Souvern (was die Rechtsform zur universellen G?ltigkeit voraussetzt) durchgesetzt werden, wenn es sich nicht etwa um sein Staatsvieh handelt. Oder wie eine nicht ganz dumme Gruppe mal schrieb:

Zitat:
Wie alle Rechte brauchen auch die Menschenrechte eine bewaffnete Instanz, welche ihre Durchsetzung garantieren kann und so ist es auch: Noch im hinterletzten von einer demokratischen Nation gef?hrten Krieg geht es doch hochoffiziell um die Durchsetzung der Menschenrechte. Sei dies nun im Kosovo, in Afghanistan oder k?rzlich im Irak. Die realen nationalen Interessen verschwinden hinter humanem Geraune. In der Regel decken sich die wirklichen materiellen Interessen auch mit den Menschenrechten, da der Normalmodus kapitalistischer Ausbeutung in stabilen gesellschaftlichen Verhltnissen leichter rund luft. Und genau dies versprechen die Menschenrechte, indem sie das Recht auf Privateigentum, die Freiheit, seine Arbeitskraft zu verkaufen, die Zugeh?rigkeit zu einer Nation und den Rechtsstatus als solchen garantieren. So ist die Frage zwischen Diktatur und demokratischer Herrschaft eine der ?konomischen und politischen N?tzlichkeit. Kurzum: Die Menschenrechte sind (in Form der B?rgerrechte) schlicht die Grundlage der kapitalistischen Gesellschaft.

Natürlich ist es zu unterst?tzen, dass niemand gefoltert oder in Sklaverei gehalten wird! Doch dass dieser menschenvern?nftige Umstand in Gesetze gegossen werden muss, sagt vieles über die kapitalistische Gesellschaft aus. In einer Welt, in der die Menschen in Konkurrenz gegeneinander geworfen werden und sich Klassen objektiv unvers?hnlich gegenüberstehen – unabhngig davon, ob diese an der Oberflche wahrnehmbar sind –, braucht es eine Rechtsform und deren Garanten, damit sich die einzelnen Menschen, die Klassen und letztlich die Staaten nicht gegenseitig an die Gurgel gehen. Dass der gr?sste Teil der Weltbev?lkerung als Teil der ausgebeuteten Klasse allen Grund htte, dem System und seinen RepräsentantInnen an die Gurgel zu gehen, das will weder die linke Politikerin, noch der nette Sozialarbeiter hören.


PS: Mit dem letzten Satz wre dann ja wieder dein Milieu getroffen.
16.12.2009 22:05 Panne ist offline E-Mail an Panne senden Beiträge von Panne suchen Nehmen Sie Panne in Ihre Freundesliste auf
c0unt


Dabei seit: 06.08.2007
Beiträge: 1.815

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
menschenvern?nftige Umstand
so ein blabla

__________________
Zitat:
Original von Topfchopf
natürlich bin ich auch ein intellektueller. daher halte ich euch wohl überhaupt aus.

16.12.2009 22:39 c0unt ist offline E-Mail an c0unt senden Beiträge von c0unt suchen Nehmen Sie c0unt in Ihre Freundesliste auf
Viking Konga


images/avatars/avatar-624.jpg

Dabei seit: 19.02.2009
Beiträge: 1.665
Wohnort: Walhalla

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

lefort diskutiert übrigens auch die argumentation in "zur judenfrage" in oben erwhntem aufsatz.

__________________

16.12.2009 23:07 Viking Konga ist offline E-Mail an Viking Konga senden Beiträge von Viking Konga suchen Nehmen Sie Viking Konga in Ihre Freundesliste auf
Panne


images/avatars/avatar-589.jpg

Dabei seit: 10.10.2009
Beiträge: 237

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
so ein blabla

so ein blabla
16.12.2009 23:09 Panne ist offline E-Mail an Panne senden Beiträge von Panne suchen Nehmen Sie Panne in Ihre Freundesliste auf
c0unt


Dabei seit: 06.08.2007
Beiträge: 1.815

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

was is denn nun an sklaverei unvern?nftig? die kann man schlecht finden, das isses aber auch schon

__________________
Zitat:
Original von Topfchopf
natürlich bin ich auch ein intellektueller. daher halte ich euch wohl überhaupt aus.

16.12.2009 23:39 c0unt ist offline E-Mail an c0unt senden Beiträge von c0unt suchen Nehmen Sie c0unt in Ihre Freundesliste auf
nick mc


images/avatars/avatar-582.jpg

Dabei seit: 24.10.2007
Beiträge: 1.223

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

wenn du vernunft nur als instrumentelle vernunft betrachtest ist sklaverei in der tat recht vern?ftig. die frage ist doch ob vernunft nicht auch was anderes seien könnte.

__________________

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von nick mc: 17.12.2009 02:35.

17.12.2009 02:35 nick mc ist offline E-Mail an nick mc senden Beiträge von nick mc suchen Nehmen Sie nick mc in Ihre Freundesliste auf
c0unt


Dabei seit: 06.08.2007
Beiträge: 1.815

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

nein, das ist moralisches empfinden, empathie, emotionen oder hnliches

__________________
Zitat:
Original von Topfchopf
natürlich bin ich auch ein intellektueller. daher halte ich euch wohl überhaupt aus.

17.12.2009 14:28 c0unt ist offline E-Mail an c0unt senden Beiträge von c0unt suchen Nehmen Sie c0unt in Ihre Freundesliste auf
R'v-r'3
LiMo-Karteileiche

images/avatars/avatar-655.jpg

Dabei seit: 06.01.2008
Beiträge: 4.106
Wohnort: -K-

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Scheiße!!! Kann man vielleicht mal diesen bourgeoisen und konterrevolutionren "Zur?cksetzen"-Button abschaffen?
Jetzt m?sst ihr warten bis ich wieder Zeit hab. Heut abend oden morgen...

Damn, der Text war echt gut.

__________________
Chabos wissen wer DJ Bobo ist.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von R'v-r'3: 17.12.2009 17:16.

17.12.2009 17:14 R'v-r'3 ist offline E-Mail an R'v-r'3 senden Beiträge von R'v-r'3 suchen Nehmen Sie R'v-r'3 in Ihre Freundesliste auf
Viking Konga


images/avatars/avatar-624.jpg

Dabei seit: 19.02.2009
Beiträge: 1.665
Wohnort: Walhalla

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

ich musste erstmal nachschauen was für nen "zur?cksetzen" button du meinst weil er mir nicht (mehr auffllt) aber ich frag mich nun auch was für nen sinn der haben könnte

__________________

17.12.2009 17:20 Viking Konga ist offline E-Mail an Viking Konga senden Beiträge von Viking Konga suchen Nehmen Sie Viking Konga in Ihre Freundesliste auf
Edmund Stoiber
Landesvater der Herzen

images/avatars/avatar-579.png

Dabei seit: 03.08.2007
Beiträge: 3.543

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von c0unt
nein, das ist moralisches empfinden, empathie, emotionen oder hnliches


nenene, so einfach isses jetzt auch nich. da gibts schon unterschiedliche definitionen und positionen zur vernunft, kant undso. und auch ohne moral etc könnte man zu dem schluss kommen, dass sklaverei bl?d is. zb macht man es sich ja vllt einfacher, wenn man statt sklaven, die ja vllt irgendwann rebellieren oder sonst einen schlimmen unfug anstellen, doch lieber einfach ein paar leute die nix zu verlieren haben ?belst ausbeutet, weils ja "freiwillig" is und die weniger risikopotential haben. nur so als beispiel.

__________________
ich habe farid bang eine cola ohne eis gebracht.
17.12.2009 17:58 Edmund Stoiber ist offline E-Mail an Edmund Stoiber senden Beiträge von Edmund Stoiber suchen Nehmen Sie Edmund Stoiber in Ihre Freundesliste auf
xLaGrandex


Dabei seit: 04.08.2007
Beiträge: 4.769

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

oder einfach Maschinen. solange wir Skynet nicht zuviel Macht geben, gibts auch keinen Aufstand.

__________________
"In die Fresse rap, jetzt gibts heckmeck / f**k deine Mutter Mucke, das ist die message."
- Haft

www.dieglücklichenarbeitlosen.de
17.12.2009 18:48 xLaGrandex ist offline Beiträge von xLaGrandex suchen Nehmen Sie xLaGrandex in Ihre Freundesliste auf
Viking Konga


images/avatars/avatar-624.jpg

Dabei seit: 19.02.2009
Beiträge: 1.665
Wohnort: Walhalla

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

stellt doch erstmal ein paar vernunftkonzepte vor

__________________

17.12.2009 19:34 Viking Konga ist offline E-Mail an Viking Konga senden Beiträge von Viking Konga suchen Nehmen Sie Viking Konga in Ihre Freundesliste auf
R'v-r'3
LiMo-Karteileiche

images/avatars/avatar-655.jpg

Dabei seit: 06.01.2008
Beiträge: 4.106
Wohnort: -K-

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zur Ausgangsfrage:

Der Begriff der Menschen- und B?rgerrechte geht ja bekanntlich auf die franz?sische Revolution zur?ck. In der ersten Phase (die b?rgerlich-liberale Revolution) wurden sie als unverußerliche, naturgegebene und heilige Rechte eines jeden Menschens festgeschrieben. Sie stellten schon einen enormen Fortschritt, gegenüber dem vorher herrschenden absolutistischen, feudalen Recht, dar. Aber an einem Punkt krankte auch dieses Gesetzbuch (wie im ?brigen historisch alle Gesetzbücher): Dadurch, dass die B?rger- und Menschenrechte festgeschrieben wurden, fixierte man sie über Jahrhunderte, wo sie nicht oder nur schwer weiterentwickelt werden konnten. Um ein solches Gesetz umzuwerfen ist schon eine Serie von (illegalen) Aufstnden, ein (illegaler) Staatsstreich oder eine (illegale) Revolution n?tig; eine legale Weiterentwicklung der Grundstze ist, auch wenn das "Recht auf Widerstand" nach der Erklärung der Menschenrechte, in einer kastrierten Form, Einzug in diverse Verfassungen genommen hat, nicht oder nur schwer möglich. Man muss natürlich feststellen, dass uns auch noch heute die B?rger- und Menschenrechte einige (nach Kant) "negative Freiheiten", wie das Recht auf freie Meinungsußerung,... sichert. Auf diese "negativen Freiheiten" will ich nicht verzichten, wenn man natürlich auch feststellen muss, dass "positive Freiheit" noch weitergehen würde und diese "positive Freiheit" ja wohl das eigentlich Erstrebenswerte ist.

Mit der Zeit stellten sich jedoch auch direkte Widerspr?che zwischen einigen Menschenrechten und dem Streben nach Freiheit heraus.

Beispiel Eigentum:
Mit der Erklärung der Menschen- und B?rgerrechte wurde auch das Eigentum unter besonderem Schutz gestellt. Auch dies stellte in der Zeit der franz?sischen Revolution einen enormen Fortschritt dar. Im Absolutismus war es unter anderem dem K?nig möglich gewesen, einzelne Menschen nach gutd?nken zu enteignen. Da stellte der Schutz des Eigentums schon einen riesigen Fortschritt dar. Doch dadurch, dass man diesen Grundsatz nicht nur im Gewohnheitsrecht verankerte, sondern ihn niederschrieb, fixierte man diesen Grundsatz für die nchten Jahrhunderte. Dies f?hrte bekanntermaßen zu Wechselwirkungen, die mit dem Schutz des Eigentums zusammenhngen. (Soziale Frage) Auch heute noch ist der Schutz des Eigentums fest in nahezu allen b?rgerlich-demokratischen Verfassungen verankert und sollte eine Soziale Revolution das Eigentum antasten, könnte man sie immernoch, mit Verweis auf die naturgegebenen, unverußerlichen und heiligen B?rger- und Menschenrechte, angreifen. Ums mit Kropotkin zu sagen: "Mit Hilfe des Gesetzes legte die Vergangenheit der Zukunft Fesseln an." Es mag ja sein, dass zur Zeit der franz?sischen Revolution die Erklärung der B?rger- und Menschenrechte einen enormen Fortschritt darstellten und uns auch heute noch manche ("negative"-) Freiheiten sichert. Aber wird, wie bei den Menschenrechten und bei allen anderen Gesetzeskatalogen, der Grundsatz festgeschrieben, wird aus dem enormen Fortschritt ganz schnell Stagnation und aus der Stagnation wird aus dem einstigen Fortschritt über die Jahre ein hssliches, in sich widerspr?chliches und b?r?kratisches Relikt vergangener Zeiten, das trotzdem allgemeine G?ltigkeit beansprucht. Wh!

__________________
Chabos wissen wer DJ Bobo ist.

Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert, zum letzten Mal von R'v-r'3: 17.12.2009 22:11.

17.12.2009 21:44 R'v-r'3 ist offline E-Mail an R'v-r'3 senden Beiträge von R'v-r'3 suchen Nehmen Sie R'v-r'3 in Ihre Freundesliste auf
[ei:kei:]
educated ghetto kid

images/avatars/avatar-577.jpg

Dabei seit: 02.11.2008
Beiträge: 4.349
Wohnort: Gewaldstadt

Themenstarter Thema begonnen von [ei:kei:]
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wenn ich es recht überschaue, dann wird von Rechts eher der Universalismus kritisiert (Benoist musste ich dazu heute leider durchlesen :peinsmile und von links eher die Rechtsform, whrend die Egalitt eher nicht in Frage gestellt wird.

Ich habe nur ein Problem: Was wird denn an Stelle der Rechtsform gesetzt? Ich kann die Kritik als Kritik am Auseinaderklaffen von Anspruch und Wirklichkeit gut verstehen und das Recht immer eine Potenzialitt impliziert, aber was wird stattdessen gesetzt?

Zumal es ja zumindest in der International noch heißt, dass "sie das Menschenrecht erkmpft" - das Konzept ist der Linken also nicht völlig fremd.

__________________
"Mitten in der größten Freude und Teilnahme an allgemeinen menschlichen Genüssen muß immer noch ein Funke in dir glühen: Du bist Revolutionär." - Max Hoelz
17.12.2009 22:53 [ei:kei:] ist offline E-Mail an [ei:kei:] senden Homepage von [ei:kei:] Beiträge von [ei:kei:] suchen Nehmen Sie [ei:kei:] in Ihre Freundesliste auf
R'v-r'3
LiMo-Karteileiche

images/avatars/avatar-655.jpg

Dabei seit: 06.01.2008
Beiträge: 4.106
Wohnort: -K-

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von [ei:keiFreude
Wenn ich es recht überschaue, dann wird von Rechts eher der Universalismus kritisiert (Benoist musste ich dazu heute leider durchlesen :peinsmile und von links eher die Rechtsform,


Wer oder was ist oder war "von links"? Robespierre und co.?
Und sehe ich das richtig und du gehst jetzt doch nicht auf meine Ausf?hrung ein? traurig

__________________
Chabos wissen wer DJ Bobo ist.
17.12.2009 23:15 R'v-r'3 ist offline E-Mail an R'v-r'3 senden Beiträge von R'v-r'3 suchen Nehmen Sie R'v-r'3 in Ihre Freundesliste auf
Seiten (7): [1] 2 3 nächste » ... letzte » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
HipHop-Partisan - Tha HangOver » Politics » Polit-Noob-FAQ » Kritik an Menschenrechten

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH