HipHop-Partisan - Tha HangOver
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

HipHop-Partisan - Tha HangOver » Politics » Polit-Noob-FAQ » Steinzeit » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (7): « vorherige 1 [2] 3 4 nächste » ... letzte » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Steinzeit
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Panne


images/avatars/avatar-589.jpg

Dabei seit: 10.10.2009
Beiträge: 237

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

ugh pein
02.11.2009 18:22 Panne ist offline E-Mail an Panne senden Beiträge von Panne suchen Nehmen Sie Panne in Ihre Freundesliste auf
www.Lea-Won.net


images/avatars/avatar-261.jpg

Dabei seit: 26.10.2007
Beiträge: 7.215

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Viking Konga
Zitat:
Original von www.Lea-Won.net
war es einem h?hlenmenschen nicht egal, ob er kinder bekommt?


zumindest hatten sie ein bed?rfnis nach sex. und ohne verh?tungsmittel entstehen dadurch früher oder spter kinder. das war keine geplante sache. wenn es zu viele wurden, t?tete man sie.


das meinte ich ja!

deine vorhergehende darlegung las sich eher so, als würden
verschleppungen und vergewaltigungen eben aus einem notfall-prinzip
der fortpflanzung entstehen und wren n?tig gewesen...

die vergewaltigungen waren doch wohl eher schon einfach triebbefriedigung,
statt geburtenkontrollierte fortpflanzungsplanung, wa?

__________________
Zitat:
Original von supakoolpromo an anti-man
alter, du spammst.

03.11.2009 00:42 www.Lea-Won.net ist offline E-Mail an www.Lea-Won.net senden Beiträge von www.Lea-Won.net suchen Nehmen Sie www.Lea-Won.net in Ihre Freundesliste auf
Viking Konga


images/avatars/avatar-624.jpg

Dabei seit: 19.02.2009
Beiträge: 1.665
Wohnort: Walhalla

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

vergewaltigungen gibts überall... außer bei hynen. willst du allten lebewesen ein solches motiv unterstellen? das kann beim menschen natürlich ein grund sein, aber in welchem maß es das tatschlich war, kann man wohl schlecht sagen.

__________________

03.11.2009 02:17 Viking Konga ist offline E-Mail an Viking Konga senden Beiträge von Viking Konga suchen Nehmen Sie Viking Konga in Ihre Freundesliste auf
anti-man


images/avatars/avatar-665.jpg

Dabei seit: 21.06.2008
Beiträge: 3.361

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

machen linke jetzt geschichtsrevisionismus über die steinzeit oder worum gehts hier?

__________________

03.11.2009 12:23 anti-man ist offline E-Mail an anti-man senden Beiträge von anti-man suchen Nehmen Sie anti-man in Ihre Freundesliste auf
laylah
0,33 is a joke

Dabei seit: 10.08.2007
Beiträge: 5.988
Wohnort: berlin

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

anti: nee, is relativ standard hier. m?sste dir gefallen.

Zitat:
Original von www.Lea-Won.net
die vergewaltigungen waren doch wohl eher schon einfach triebbefriedigung


oah BITTE, lies mal EINEN guten text oder so. is ja nich auszuhalten.

__________________
BRUSTMUSKELDANCE von TAPETE, CRYING WÖLF und SOOKEE!
und jetzt neu: DRÜCKEBERGER von TAPETE!

03.11.2009 13:43 laylah ist offline E-Mail an laylah senden Homepage von laylah Beiträge von laylah suchen Nehmen Sie laylah in Ihre Freundesliste auf
[ei:kei:]
educated ghetto kid

images/avatars/avatar-577.jpg

Dabei seit: 02.11.2008
Beiträge: 4.349
Wohnort: Gewaldstadt

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wegen Sozialstruktur im Neolithtikum:


Ganz guter Artikel, den ich leider nicht einscannen konnte. (Hole vielleicht im Verlaufe der Woche mal nach.) St?tzt meine These weitestgehend. Daher nur das Abstract:

Zitat:
Prestige und Prestigeg?ter spielen für soziale Prozesse neolithischer Gesellschaften eine entschiedende Rolle. Dies wird - nach einer soziologischen und kulturanthropologischen Definition der Begriffe - an den verschiedenen Beispielen in diesem Band deutlich: Vom Akeramikum der Levante, Çatal H?y?k in Anatolien und linerabandkeramischen Spondylusschmuck f?hren die Untersuchungen bis zu den nichtmegalithischen Landh?geln Dnemarks und der Schnurkeramik des Mittelelbe-Saalegebietes. Immer zeigt sich, daß aus den prhistorsichen Quellen "Prestige" bestimmter Personengruppen rekonstruierbar ist, ohne direkt "Prestigeg?ter" im archologischen Material zu fordern. Neolithische Gesellschaften wirken in einem Spannungsfeld zwischen informeller Prestigeakkumulation und reglementierender Statusbildung. Hierarchien sind die Basis erster Stratifikation: Sozialstrukturen des Neolithikums werden erkennbar.


M?ller, J. & R. Bernbeck (Hrsg.)
Prestige-Prestigeg?ter-Sozialstrukturen. Beispiele aus dem europischen und vorderasiatischen Neolithikum

Was sich zeigt, ist dass eher Grabfunde als rekonstruierte Architektur bei der Rekonstruktion von Sozialstrukturen von Bedeutung sind. Und eben die Grabfunde, st?tzen eher die Theorie einer ausdifferenzierten und stratifizierten Gesellschaft im Neolithikum.

Zu Jericho selbst habe ich in meinen Büchern leider nur Beschreibungen der Fundlage gefunden. Bei Interesse kann ich das gerne mal scannen. Ansonsten zwar kein Fachartikel, aber immer hin eine Zusammenfassung des aktuellen Forschungsstandes hier:

http://www.scinexx.de/dossier-detail-237-6.html

---

Und weil hier immer alle so geil auf Belege aus der Fachliteratur sind, folgende Zusammenfassung der strukturellen Vernderung von Altsteinzeit zur Jungsteinzeit: (Die ganze Dissertation übrigens sehr lesbar und spannend: http://deposit.ddb.de/cgi-bin/dokserv?id...e=958530386.pdf )


Ein Beispiel für eine mögliche Klassifizierung von Religionstypen im Hinblick auf den Grad
ihrer inneren Gliederung, der Ausdifferenzierung von gesellschaftlichen Funktionen f?hrt
Stolz an:57 Demnach sind segmentre Gesellschaften, die hufig auch als â€×primitiv“ oder â€×archaisch“ bezeichnet werden, Gesellschaften mit geringer Arbeitsteilung und einer wenig entwickelten Technologie. Smtliche Aufgaben innerhalb der Gesellschaft können von jedem ihrer Mitglieder wahrgenommen werden, h?chstens gibt es eine Trennung der
Aufgaben nach Geschlechtern. Die Gesamtgesellschaft ist in Personengruppen unterteilt, die auf verwandtschaftlichen Bindungen basieren, wie z. B. Clan, Subclan und Lineage. Eine große Rolle spielen die Vorfahren, von denen sich das einzelne Verwandtschaftsgef?ge
ableitet. Obwohl das auf verwandtschaftlichen Beziehungen basierende Sozialgef?ge für die Orientierung in der Welt in wirtschaftlicher und religi?ser Hinsicht von entscheidender Bedeutung ist, entspricht ihm kein Machtgef?ge. Der geringen sozialen Differenzierung dieser Gesellschaften entspricht eine ebenso geringe Differenzierung im Bereich der
Religion. Gelegentlich finden sich jedoch Spezialisten wie â€×Schamanen“ oder
â€×Medizinmnner“, die eine Vermittlerposition zwischen Gemeinschaft und
lebensbestimmenden Mchten einnehmen. Segmentre Gesellschaften gelten als besonders traditionsverhaftet. Lebensweise, Normen, Werte und Institutionen werden nicht hinterfragt und von einer Generation auf die andere übertragen. Anders ist auch der Zeitbegriff.
Stammbume werden zwar oft über eine lngere Zeit im Gedchtnis behalten, aber dies ist nicht mit einem Bewußtsein unterschiedlicher Qualitten der Zeiten verbunden. Die Welt ist so stark auf die eigene Ethnie bezogen, daß Menschen außerhalb dieser eigenen Welt oft
gar nicht als Menschen anerkannt oder h?chstens als Negativmenschen, z.B. bei der Kopfjagd, einbezogen werden. Die Religion umfaßt alle Lebensbereiche; es gibt keine Trennung in sakral und profan. Allerdings gibt es auch in diesen Gesellschaften Menschen, die das Wirken der lebensbestimmenden Mchte strker empfinden als andere.58 Die
Religion vermittelt Orientierung in smtlichen Lebensbereichen, wie Natur, Geographie, Wetter, Gesellschaft usw. Alle diese Bereiche werden in einen Zusammenhang gebracht, aus dem sich eine Orientierung ergibt, die die Grundprobleme des Lebens angeht.
Besonders wird immer wieder das Verhltnis zwischen Leben und Tod, zwischen Natur und Kultur und zwischen analogen Spannungen, die das Menschsein betreffen, geregelt. Die Aktualisierung dieser Orientierung erfolgt auf verschiedenen Ebenen: auf der der Handlung, der Musik, der Sprache, des Schauens usw. Im Konzept von der Person findet sich in

--
56 Vgl. ebd. S. 46 -51.
57 Vgl. ebd. S. 70 - 78.
58 Diese Beobachtung geht auf Paul Radin zur?ck, wird aber bei Stolz nicht belegt. Vgl. Stolz, Fritz: Grundz?ge
der Religionswissenschaft, G?ttingen 1988, S. 74, und Radin, Paul: Gott und Mensch in der primitiven Welt,
Z?rich, ohne Jahresangabe.
26
segmentren Gesellschaften keine scharfe Unterscheidung zwischen ich und wir, innen und
außen. Daher werden psychische Erfahrungen Außenerfahrungen gleichgestellt.59


Hierarchisch gegliederte Gesellschaftsformen entstehen dann, wenn komplexere Wirtschaftsformen Arbeitsteilung unabdingbar machen. Arbeitsteilung aber ist nur bei einem h?heren Grad gesellschaftlicher Organisation möglich. Das Bed?rfnis nach Verwaltung,
Verteilung von Kompetenzen, Koordination und Organisation schafft spezialisierte Berufsstnde, und es entstehen verschiedene Bev?lkerungsklassen. Diese zunehmende Stratifizierung der Gesellschaft spiegelt sich in ihrer Religion wider. Einer hierarchisch
gegliederten Gesellschaft steht ein analog gegliedertes Pantheon gegenüber, dessen G?tter deutlich von einander abgegrenzte Charaktere und Eigenschaften haben und dadurch zu Pers?nlichkeiten werden. Es entsteht ein Priestertum mit genauer Funktionsabgrenzung.
Religi?se Spezialisten überarbeiten das überlieferte religi?se Traditionsgut; Mythen und Riten werden in einen strkeren Zusammenhang gebracht. Innerhalb von Schriftkulturen kommt es zu priesterlicher Spekulation. An die Stelle fragmentarischen rituellen Handelns tritt das umfassende Ritual. Die Welt dieser stratifizierten Gesellschaften bleibt jedoch auf
den eigenen Stamm, das eigene Volk beschrnkt, andere V?lker werden als Barbaren ausgegrenzt und als Feinde betrachtet. Mit zunehmender Weiterdifferenzierung solcher Gesellschafts- und Kultursysteme können sich Umschichtungen einstellen. Privatkulte, die vom Staatskult oft völlig getrennt sind, nehmen einen h?heren Stellenwert ein. In dieser Phase der Entwicklung kommt es zu religi?sen Revolutionen, bei denen Religionsstifter
auftreten, die das Symbolsystem umbilden. Diese neue Religion wird entweder marginalisiert oder setzt sich durch und f?hrt ihrerseits zu gesellschaftlichen Vernderungen.60
Zuletzt werden in der modernen Gesellschaft einzelne gesellschaftliche Bereiche ausdifferenziert und zu eigentlichen Teilbereichen ausgebaut; hier ist Religion ein System neben anderen Systemen. Sie wird zunehmend zur Privatsache, zu einem pers?nlichen Orientierungsrahmen.



---
59 Daß es keine tatschlichen Unterschiede zwischen psychischer Erfahrung und Außenerfahrung gibt, konnte
Haesler zeigen (siehe oben). Kein Bild der Wirklichkeit ist ein getreues Abbild des â€×Außen“, sondern ist ein
Konstrukt, das durch verschiedenste Prozesse der sinnlichen Wahrnehmung und des denkenden
Verarbeitens dieser Eindr?cke auf der Basis von bereits vorhandenen Modellen der Wirklichkeit zustande
kommt. Eine Unterscheidung zwischen innen und außen, wie sie hier vorgenommen wird, ist also rein
willk?rlich und geht von einem naiv-eurozentrischen Weltbild aus, das der Ansicht ist, unsere Art der
Wahrnehmung zeige uns die Welt, wie sie wirklich ist. Dementsprechend ist bei Naturv?lkern offen oder
unterschwellig stets von einem â€×noch-nicht“, also von einer noch nicht voll entwickelten Fhigkeit, die
Wirklichkeit zu erkennen, die Rede. Wre das der Fall, htten diese V?lker, die aufgrund ihrer Abhngigkeit
von der Natur auf Wirklichkeitserkenntnis in viel strkerem Maße angewiesen sind als der Kulturmensch,
bestimmt nicht bis heute überleben können. Daß der Begriff der Person und des â€×ich“, wie sie uns heute
selbstverstndlich sind, historisch gewachsen ist, so daß unsere heutige Vorstellung von der Person als
apomorphes Merkmal gelten muß, konnte Marcel Mauss zeigen. Vgl. Mauss, Marcel: Soziologie und
Anthropologie 2. Eine Kategorie des menschlichen Geistes: Der Begriff der Person und des â€×ich“. Frankfurt
1989, S. 221 - 252.
60 Vgl. Stolz, Fritz: Grundz?ge der Religionswissenschaft, G?ttingen 1988, S. 74 - 77.

__________________
"Mitten in der größten Freude und Teilnahme an allgemeinen menschlichen Genüssen muß immer noch ein Funke in dir glühen: Du bist Revolutionär." - Max Hoelz
03.11.2009 14:43 [ei:kei:] ist offline E-Mail an [ei:kei:] senden Homepage von [ei:kei:] Beiträge von [ei:kei:] suchen Nehmen Sie [ei:kei:] in Ihre Freundesliste auf
Panne


images/avatars/avatar-589.jpg

Dabei seit: 10.10.2009
Beiträge: 237

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Studentenscheisse.
03.11.2009 16:32 Panne ist offline E-Mail an Panne senden Beiträge von Panne suchen Nehmen Sie Panne in Ihre Freundesliste auf
[ei:kei:]
educated ghetto kid

images/avatars/avatar-577.jpg

Dabei seit: 02.11.2008
Beiträge: 4.349
Wohnort: Gewaldstadt

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich hab ja vorher schon recht "einfach" beschrieben, was da steht. Aber offensichtlich haben hier einige den Fetisch, dass nur glauben, was in Fachliteratur geschrieben wurde.

ugh

__________________
"Mitten in der größten Freude und Teilnahme an allgemeinen menschlichen Genüssen muß immer noch ein Funke in dir glühen: Du bist Revolutionär." - Max Hoelz
03.11.2009 16:46 [ei:kei:] ist offline E-Mail an [ei:kei:] senden Homepage von [ei:kei:] Beiträge von [ei:kei:] suchen Nehmen Sie [ei:kei:] in Ihre Freundesliste auf
R'v-r'3
LiMo-Karteileiche

images/avatars/avatar-655.jpg

Dabei seit: 06.01.2008
Beiträge: 4.106
Wohnort: -K-

Themenstarter Thema begonnen von R'v-r'3
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich habs grad nur überflogen, les aber gleich: "Die Gesamtgesellschaft ist in Personengruppen unterteilt, die auf verwandtschaftlichen Bindungen basieren, wie z. B. Clan, Subclan und Lineage. Eine große Rolle spielen die Vorfahren, von denen sich das einzelne Verwandtschaftsgef?ge
ableitet. Obwohl das auf verwandtschaftlichen Beziehungen basierende Sozialgef?ge für die Orientierung in der Welt in wirtschaftlicher und religi?ser Hinsicht von entscheidender Bedeutung ist, entspricht ihm kein Machtgef?ge"

Und zustzlich, du glaubst nicht ernsthaft, dass ein denkender Mensch gleich etwas glaubt, nur weil irgendein schlauer Mensch was geschrieben hat. Dann könnte ich auch an Hobbes Theorie glauben.

__________________
Chabos wissen wer DJ Bobo ist.
03.11.2009 16:58 R'v-r'3 ist offline E-Mail an R'v-r'3 senden Beiträge von R'v-r'3 suchen Nehmen Sie R'v-r'3 in Ihre Freundesliste auf
R'v-r'3
LiMo-Karteileiche

images/avatars/avatar-655.jpg

Dabei seit: 06.01.2008
Beiträge: 4.106
Wohnort: -K-

Themenstarter Thema begonnen von R'v-r'3
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

ach noch was:

Zitat:
Original von [ei:keiFreude

Hierarchisch gegliederte Gesellschaftsformen entstehen dann, wenn komplexere Wirtschaftsformen Arbeitsteilung unabdingbar machen. Arbeitsteilung aber ist nur bei einem h?heren Grad gesellschaftlicher Organisation möglich.


Hieran sieht man, was für ein Bullshit dein schlauer Professor schreibt.
Als sei Arbeitsteilung in einer durch Jagd geprgten Gesellschaft nicht notwendig.
Nicht jedem Trottel glauben, der studiert hat!

__________________
Chabos wissen wer DJ Bobo ist.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von R'v-r'3: 03.11.2009 17:04.

03.11.2009 17:04 R'v-r'3 ist offline E-Mail an R'v-r'3 senden Beiträge von R'v-r'3 suchen Nehmen Sie R'v-r'3 in Ihre Freundesliste auf
Viking Konga


images/avatars/avatar-624.jpg

Dabei seit: 19.02.2009
Beiträge: 1.665
Wohnort: Walhalla

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

das meiste in den zitaten hat mit der sache hier wenig zu tun.

das einzige ist eine behauptung:

"Hierarchisch gegliederte Gesellschaftsformen entstehen dann, wenn komplexere Wirtschaftsformen Arbeitsteilung unabdingbar machen. Arbeitsteilung aber ist nur bei einem h?heren Grad gesellschaftlicher Organisation möglich."

keine argumentation, kein nichts. sollte sich in dem text, den du ja kennst, noch was anderes finden, kopier es doch bitte. falls nicht: wozu f?hrst du den text hier an?

und deine bemerkung über jericho packe ich dann in die muhammad-kiste?

__________________

03.11.2009 17:17 Viking Konga ist offline E-Mail an Viking Konga senden Beiträge von Viking Konga suchen Nehmen Sie Viking Konga in Ihre Freundesliste auf
[ei:kei:]
educated ghetto kid

images/avatars/avatar-577.jpg

Dabei seit: 02.11.2008
Beiträge: 4.349
Wohnort: Gewaldstadt

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Nein. Es geht darum, dass es ganz offentsichtlich Grabungsbefunde gibt, die auch für Hatal H?y?k eine hierarchische Gesellschaftstruktur wahrscheinlich machen.

Dazu der erste Artikel.

Der zweite Ausschnitt ist einfach nur noch mal ein Verweis darauf, dass ich mir das nicht ausgedacht habe, sondern es eigentlich ein basic in der Soziologie / Ethnologie ist.

__________________
"Mitten in der größten Freude und Teilnahme an allgemeinen menschlichen Genüssen muß immer noch ein Funke in dir glühen: Du bist Revolutionär." - Max Hoelz
03.11.2009 17:29 [ei:kei:] ist offline E-Mail an [ei:kei:] senden Homepage von [ei:kei:] Beiträge von [ei:kei:] suchen Nehmen Sie [ei:kei:] in Ihre Freundesliste auf
Viking Konga


images/avatars/avatar-624.jpg

Dabei seit: 19.02.2009
Beiträge: 1.665
Wohnort: Walhalla

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

im ersten text ist folgendes das einzige was ich finden konnte:

Zitat:
Ungefhr 7.000 Jahre vor Christus - also immer noch in der Mittelsteinzeit - entsteht die lteste, befestigte Großsiedlung der Vorzeit - Jericho in Vorderasien, ein Ackerbauerndorf. Wenig spter - 6.500 Jahre vor Christus - wird die anatolische Stadt Çatal H?y?k gegr?ndet. Ihre Kultur kennt bereits die hohe Kunst des Handwerks sowie Musik und Tanz. Im Laufe der Zeit schreitet die Siedlungsentwicklung immer weiter, und immer schneller voran. Es kommt zu ersten Spezialisierungen und Arbeitsteilungen, Mrkte entstehen, auf denen reger Tauschhandel betrieben wird. Auch das intellektuelle und kulturelle Leben erwacht. Stdte sind demnach nicht nur Ursprung für Handel und Wirtschaft - spter auch die Industrie - sondern sie spielen auch eine entscheidende Rolle bei der Entstehung der großen Kulturen.


wo steht denn das mit den grabungsfunden?


und nochmal: im zweiten text (zumindest in deinen zitaten) wird zwar deutlich, dass die autorin davon überzeugt ist, wovon auch du überzeugt bist, aber bewiesen wird da nichts.

__________________

03.11.2009 17:47 Viking Konga ist offline E-Mail an Viking Konga senden Beiträge von Viking Konga suchen Nehmen Sie Viking Konga in Ihre Freundesliste auf
[ei:kei:]
educated ghetto kid

images/avatars/avatar-577.jpg

Dabei seit: 02.11.2008
Beiträge: 4.349
Wohnort: Gewaldstadt

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Naja, bewiesen hast du hier bisher auch nichts. Ausserdem wre es hier etwas übertrieben eine wissenschaftliche Beweisf?hrung einzufordern. Für diese Forum reicht es auch, wenn man konstatiert, dass schlaue Menschen den berechtigten Grund zu Annahme haben, dass...

Wie gesagt, dass sind abstracts. Die Dissertation unten ist übrigens auch online lesbar. Geht zwar primr um Steinzeitliche Religion, aber die Grundthese ist ja, dass die Religion als System sich erst mit der stratifizierten Gesellschaft entwickelt hat. Daher wird da auch auf den Prozess der Hierarchiebildung und gesellschaftlichen Arbeitsteilung eingegangen.

__________________
"Mitten in der größten Freude und Teilnahme an allgemeinen menschlichen Genüssen muß immer noch ein Funke in dir glühen: Du bist Revolutionär." - Max Hoelz
03.11.2009 18:03 [ei:kei:] ist offline E-Mail an [ei:kei:] senden Homepage von [ei:kei:] Beiträge von [ei:kei:] suchen Nehmen Sie [ei:kei:] in Ihre Freundesliste auf
B.A.


images/avatars/avatar-524.jpeg

Dabei seit: 14.02.2009
Beiträge: 528

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

hierarchien und herrschaft sind zwar eng miteinander verkn?pft aber nicht identisch.
es ist ein großer unterschied, ob man sich freiwillig in ein hierarchisches sytem begibt, weil es vorteile bietet oder ob ein haufen krimineller rumluft und ihre herrschaft mit einen st?ck papier, das sie gesellschaftsvertrag nennen, begr?nden.

__________________
“Equality if we can get it, but liberty at any rate.” Benj. R. Tucker.

03.11.2009 18:23 B.A. ist offline E-Mail an B.A. senden Beiträge von B.A. suchen Nehmen Sie B.A. in Ihre Freundesliste auf
c0unt


Dabei seit: 06.08.2007
Beiträge: 1.815

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

ich hab noch nie jemanden mit einem gesellschaftsvertrag herumlaufen sehen, oder mitbekommen, dass herrschaft explizit über den begr?ndet wird von offizieller seite. das ist ein gedankliches konstrukt in der politischen philosophie

__________________
Zitat:
Original von Topfchopf
natürlich bin ich auch ein intellektueller. daher halte ich euch wohl überhaupt aus.

03.11.2009 18:53 c0unt ist offline E-Mail an c0unt senden Beiträge von c0unt suchen Nehmen Sie c0unt in Ihre Freundesliste auf
Viking Konga


images/avatars/avatar-624.jpg

Dabei seit: 19.02.2009
Beiträge: 1.665
Wohnort: Walhalla

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

was soll ich denn beweisen, eikei?

__________________

03.11.2009 18:57 Viking Konga ist offline E-Mail an Viking Konga senden Beiträge von Viking Konga suchen Nehmen Sie Viking Konga in Ihre Freundesliste auf
c0unt


Dabei seit: 06.08.2007
Beiträge: 1.815

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von R'v-r'3
Hieran sieht man, was für ein Bullshit dein schlauer Professor schreibt.
Als sei Arbeitsteilung in einer durch Jagd geprgten Gesellschaft nicht notwendig.
Nicht jedem Trottel glauben, der studiert hat!
welche arbeitsteilungen (im sinne von: einer macht nur a, einer nur x) in jagdgesellschaften siehst du denn? ich glaube, es geht um nicht geschlechtsspezifische

__________________
Zitat:
Original von Topfchopf
natürlich bin ich auch ein intellektueller. daher halte ich euch wohl überhaupt aus.

03.11.2009 19:17 c0unt ist offline E-Mail an c0unt senden Beiträge von c0unt suchen Nehmen Sie c0unt in Ihre Freundesliste auf
c0unt


Dabei seit: 06.08.2007
Beiträge: 1.815

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von www.Lea-Won.net
die vergewaltigungen waren doch wohl eher schon einfach triebbefriedigung,
statt geburtenkontrollierte fortpflanzungsplanung, wa?
weniger rappen, mehr lesen. du hast vor 5 jahren im schnitt politisch kl?gere sachen geschrieben. das ist keien gute entwicklung

__________________
Zitat:
Original von Topfchopf
natürlich bin ich auch ein intellektueller. daher halte ich euch wohl überhaupt aus.

03.11.2009 19:25 c0unt ist offline E-Mail an c0unt senden Beiträge von c0unt suchen Nehmen Sie c0unt in Ihre Freundesliste auf
B.A.


images/avatars/avatar-524.jpeg

Dabei seit: 14.02.2009
Beiträge: 528

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von c0unt
ich hab noch nie jemanden mit einem gesellschaftsvertrag herumlaufen sehen, oder mitbekommen, dass herrschaft explizit über den begr?ndet wird von offizieller seite. das ist ein gedankliches konstrukt in der politischen philosophie


das grundgesetz?

__________________
“Equality if we can get it, but liberty at any rate.” Benj. R. Tucker.

03.11.2009 20:14 B.A. ist offline E-Mail an B.A. senden Beiträge von B.A. suchen Nehmen Sie B.A. in Ihre Freundesliste auf
Seiten (7): « vorherige 1 [2] 3 4 nächste » ... letzte » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
HipHop-Partisan - Tha HangOver » Politics » Polit-Noob-FAQ » Steinzeit

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH