HipHop-Partisan - Tha HangOver
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

HipHop-Partisan - Tha HangOver » Politics » No Border, No Nation! » Karawane nach Berlin » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Karawane nach Berlin
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
nexus


images/avatars/avatar-244.gif

Dabei seit: 17.09.2007
Beiträge: 229

Karawane nach Berlin Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Die Protestbewegung der Flüchtlingen von Würzburg Richtung Berlin hat begonnen.
Gemäss des Plans vom Organizations-Komitee, versammelten sich am 8. September 2012 Flüchtlinge begleitet durch andere Protestierende aus ganz Deutschland am Zelt der Asylsuchenden in Würzburg.
Eine Gruppe aus 70 Personen, die aus protestierenden Flüchtlingen und Aktivist_innen im Bereich Asyl, startete den Fussmarsch Richtung der Stadt „Bitbach“, die 24 Kilometer von Würzburg entfernt liegt. Eine zweite Gruppe startete die „Bus-Route“ und wird an diesem ersten Tag die Strecke Würzburg–Frankfurt hinter sich bringen.


Die Forderungen der zehn iranischen Flüchtlinge lauteten damals wie heute:

- Anerkennung als politische Flüchtlinge
- Die drastische Verkürzung der Bearbeitungsdauer der Asylanträge
- Die Einführung eines Anspruchs auf Anwältinnen und Dolmetscherinnen von Beginn des Asylverfahrens
- Gewährung der freien Arztwahl
- Die Möglichkeit der Familienzusammenführung
- Arbeits- und Studienerlaubnisse für alle Asylbewerberinnen
- Abschaffung der Gemeinschaftsunterkünfte
- Abschaffung der Residenzpflicht
- Abschaffung der Essenspakete
- Einführung eines Anspruchs auf professionelle Deutschkurse

http://www.thecaravan.org
http://www.refugeetentaction.net/index.php?lang=de
http://asylstrikeberlin.wordpress.com
http://antirawuerzburg.blogsport.de/

The route of the tour :

Würzburg
Erfurt 18.09.
Weißenfels 22.09.
Leipzig 24.09.
Wittenberg 27.09.
Potsdam 02.10
Berlin 03.10




The route of the bus tour is:

Würzburg 8.9
Frankfurt 9/10.9
Mainz/Wiesbaden 11.9
Kassel 12.9
Köln 13.9
Bonn 14.9
Düsseldorf 15/16.9.
Duisburg 17.9
Essen 18.9
Dortmund 19.9
Büren/paderborn 20.9
Bielefeld 21.9
Münster 22.9
Osnabrück 23.9
Hildesheim 24.9
Braunschweig 25.9
Magdeburg 26.9
Berlin 27.9

__________________
" die entwicklung der linken seit tioum vs. bladi "
13.09.2012 17:47 nexus ist offline E-Mail an nexus senden Homepage von nexus Beiträge von nexus suchen Nehmen Sie nexus in Ihre Freundesliste auf
nexus


images/avatars/avatar-244.gif

Dabei seit: 17.09.2007
Beiträge: 229

Themenstarter Thema begonnen von nexus
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Heinrichplatz/ Oranienplatz in Berlin

3.Oktober?! Hör mir uff mit Deutschland! Ick helfe lieber beim Bau des neuen Zeltes zur Ankunft des Flüchtlingsprotestmarsches in Berlin!

Der Protestmarsch der streikenden Flüchtlinge kommt am 5. Oktober in Berlin an und wird am 6. Oktober in Kreuzberg erwartet. Dafür muss eine neue Unterkunft geschaffen werden, da im aktuellen Zelt auf dem Heinrichplatz zu wenig Platz ist. Damit das schnell und stressfrei von statten geht, werden eine Menge fleißiger Hände gebraucht.
Außerdem sind viele solidarische Menschen gut gegen Störungen und staatliche Repressionen.

Die bundesweite Kampagne „Rassismus tötet!“ unterstützt die Anliegen des Flüchtlingsprotestmarsches und die Forderungen des „refugeetents“ auf dem Heinrich Platz in Berlin-Kreuzberg wie z.B. die Änderung der europäischen Abschottungs-und Asylpolitik, Bleiberecht für alle, die Abschaffung der Residenzpflicht in Deutschland, Forderungen nach einem Ende des Lagersystems und Abschiebungen aus der BRD, gegen staatliche Repression und die Kriminalisierung von Flüchtling*innen und ihren Unterstützer*innen. Kein Mensch ist illegal.

weitere Termine:

5.10.2012 / 11 Uhr / Freiland Potsdam zur Glienicker Brücke / Demo zum Übertritt der "Grenze Brandenburg - Berlin" - Empfang von der Berliner Seite

13.10.2012
Willkommensdemonstration in Berlin

__________________
" die entwicklung der linken seit tioum vs. bladi "
29.09.2012 17:32 nexus ist offline E-Mail an nexus senden Homepage von nexus Beiträge von nexus suchen Nehmen Sie nexus in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
HipHop-Partisan - Tha HangOver » Politics » No Border, No Nation! » Karawane nach Berlin

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH