HipHop-Partisan - Tha HangOver
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

HipHop-Partisan - Tha HangOver » Politics » Polit-Noob-FAQ » Kritik am Schulzwang » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (5): « erste ... « vorherige 3 4 [5] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Kritik am Schulzwang
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Viking Konga


images/avatars/avatar-624.jpg

Dabei seit: 19.02.2009
Beiträge: 1.665
Wohnort: Walhalla

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

du bist so ein traumtnzer. unfassbar big grin da muss eben dann jemand gefunden werden, der sich mit ameisen auskennt LOL

__________________

28.01.2010 20:26 Viking Konga ist offline E-Mail an Viking Konga senden Beiträge von Viking Konga suchen Nehmen Sie Viking Konga in Ihre Freundesliste auf
R'v-r'3
LiMo-Karteileiche

images/avatars/avatar-655.jpg

Dabei seit: 06.01.2008
Beiträge: 4.106
Wohnort: -K-

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Traumtnzer passt schon ;) Aber das funktioniert auch in der Praxis - [cut]

__________________
Chabos wissen wer DJ Bobo ist.

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von R'v-r'3: 06.04.2010 17:20.

28.01.2010 20:41 R'v-r'3 ist offline E-Mail an R'v-r'3 senden Beiträge von R'v-r'3 suchen Nehmen Sie R'v-r'3 in Ihre Freundesliste auf
Viking Konga


images/avatars/avatar-624.jpg

Dabei seit: 19.02.2009
Beiträge: 1.665
Wohnort: Walhalla

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

ich hab angefangen nen alten vortrag zum thema "anarchisten als pdagogen" hochzuladen. vllt mach ich das am wochenende fertig. die historische darstellung von klemm ist schon online, die diskussion geht ne stunde ungefhr. ist nicht die erleuchtung. siehe paed01-XX: www.youtube.com/user/reihelib

__________________

28.01.2010 21:46 Viking Konga ist offline E-Mail an Viking Konga senden Beiträge von Viking Konga suchen Nehmen Sie Viking Konga in Ihre Freundesliste auf
R'v-r'3
LiMo-Karteileiche

images/avatars/avatar-655.jpg

Dabei seit: 06.01.2008
Beiträge: 4.106
Wohnort: -K-

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Werds mir mal anhören. W?rde mich aber wundern, dadurch Argumente für Bildungszwang zu bekommen.

__________________
Chabos wissen wer DJ Bobo ist.
28.01.2010 21:53 R'v-r'3 ist offline E-Mail an R'v-r'3 senden Beiträge von R'v-r'3 suchen Nehmen Sie R'v-r'3 in Ihre Freundesliste auf
kiLL.zOne
Stelzbock

images/avatars/avatar-454.jpg

Dabei seit: 02.08.2007
Beiträge: 4.447

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von R'v-r'3
Und das tolle an "Home Schooling" kann sein, dass eben das Kind sagen könnte: "Ich will jetzt etwas über das Liebesleben der Ameisen erfahren" und dann jemand gefunden werden m?sste, der sich zu diesem Thema auskennt, mit dem Kind in den Wald geht und das bis ins letzte Detail erklärt. Dadurch kann man viel weitergehendes Wissen erlangen, als wenn man stur nach Lehrplnen, in Schulen, mit Schulpflicht lernt.

aber glaubst du, das wre beim heimunterricht gegeben da wrs doch so, dass die eltern ne lehrktaft in ihrem sinne aussuchen oder es selber machen. und das wird dann doch idR auch in eine bestimmte richtung gehen gehen mit dem individuellen lehrplan und nicht so frei vor sich hin flowten gelassen, wie das jetzt in deiner beschreibung klingt

__________________
I miss my dawg I can't believe that it's over
but I'm a soldier, so I gotta get over
can't stay sober, I'm just tryin to get over

28.01.2010 22:01 kiLL.zOne ist offline E-Mail an kiLL.zOne senden Homepage von kiLL.zOne Beiträge von kiLL.zOne suchen Nehmen Sie kiLL.zOne in Ihre Freundesliste auf
R'v-r'3
LiMo-Karteileiche

images/avatars/avatar-655.jpg

Dabei seit: 06.01.2008
Beiträge: 4.106
Wohnort: -K-

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Es gibt aufjedenfall Beispiele, wo das so ist und Eltern eben nicht nur in ihrem Sinne, gar nur eine Lehrkraft einzustellen. Einfach ein gebildeter Bekanntenkreis. Funktioniert aber in unserer Gesellschaft natürlich nur für Einzelne.

__________________
Chabos wissen wer DJ Bobo ist.
28.01.2010 22:03 R'v-r'3 ist offline E-Mail an R'v-r'3 senden Beiträge von R'v-r'3 suchen Nehmen Sie R'v-r'3 in Ihre Freundesliste auf
B.A.


images/avatars/avatar-524.jpeg

Dabei seit: 14.02.2009
Beiträge: 528

Themenstarter Thema begonnen von B.A.
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

im ?brigen ist auch der klassiker "schule - ein frevel an der jugend" von walter borgius neu aufgelegt worden. kann man aber auch online lesen:
http://www.tologo.de/die-schule/

__________________
“Equality if we can get it, but liberty at any rate.” Benj. R. Tucker.

29.01.2010 00:33 B.A. ist offline E-Mail an B.A. senden Beiträge von B.A. suchen Nehmen Sie B.A. in Ihre Freundesliste auf
R'v-r'3
LiMo-Karteileiche

images/avatars/avatar-655.jpg

Dabei seit: 06.01.2008
Beiträge: 4.106
Wohnort: -K-

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen



An demokratischen Schulen können Schüler selbst entscheiden, was und wie sie lernen. Dort gibt es keine Lehrpläne, keine Zensuren und Prüfungen sind freiwillig. Schüler und Lehrer haben die gleichen Rechte und organisieren gemeinsam ihre Schule. Bei Entscheidungen hat jeder eine Stimme… Kann das gut gehen?

Demokratische Schulen - Ein Film über die Lust zu lernen.

http://de.democratic-schools.com/




Eine der größten Demokratischen Schulen weltweit befindet sich in Israel. Schüler entscheiden dort selbst, was sie lernen. Lehrer und Schüler haben gleiche Rechte. Bei Entscheidungen hat jeder eine Stimme.

Der Film Pretty Cool System zeigt zahlreiche Szenen, die einen Einblick in das vielfältige Schulleben gewähren. Schüler sowie Absolventen erzählen von ihren Erfahrungen.

http://pretty-cool-system.de/

__________________
Chabos wissen wer DJ Bobo ist.

Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert, zum letzten Mal von R'v-r'3: 06.04.2010 17:31.

06.04.2010 17:23 R'v-r'3 ist offline E-Mail an R'v-r'3 senden Beiträge von R'v-r'3 suchen Nehmen Sie R'v-r'3 in Ihre Freundesliste auf
R'v-r'3
LiMo-Karteileiche

images/avatars/avatar-655.jpg

Dabei seit: 06.01.2008
Beiträge: 4.106
Wohnort: -K-

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

What ist democratic education?
An Invitation

There is a lot of open space in our website, under the 'Democratic Education' button.

'What is Democratic Education?' is an open question, and should stay open.

But...Anyone who wishes can send us no more than 600 words, describing his or her definition of Democratic Education. We know there are many different and interesting opinions on this - and we would love to have them on our site. Send to: yaelsh@democratic.co.il


Contributions, so far

Sheerly Hecht

Ian Cunningham

Judy Cohen

John Harris Loflin

G. Sleddens

weiter: http://www.democratic.co.il/en/about-us/...atic-education/

__________________
Chabos wissen wer DJ Bobo ist.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von R'v-r'3: 06.04.2010 18:41.

06.04.2010 18:40 R'v-r'3 ist offline E-Mail an R'v-r'3 senden Beiträge von R'v-r'3 suchen Nehmen Sie R'v-r'3 in Ihre Freundesliste auf
dissi


images/avatars/avatar-630.jpg

Dabei seit: 14.02.2009
Beiträge: 623
Wohnort: NBG

RE: 10 Argumente gegen Schulpflicht Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich bin für eine Schulpflicht bzw. zumindest eine Unterrichts-/Bildungspflicht, ob es jetzt durch selbst ausgesuchte Privatlehrer passiert oder mittels staatlicher Schulen ist ja egal. Es gibt genug Beispiele an Ländern in welchen keine Schulpflicht besteht, in welchen Bürger sicherlich auch eher für eine auf die Straße gehen statt wie hier gegen eine, da sie die Folgen mangelnder Bildung an ihrem eigenen Leib und Lebensstandard spüren.

Die dummen werden immer ausgenutzt, obs jetzt in der kleinen oder der großen mächtigen Gruppe ist.

Die Schulpflicht komplett abzuschaffen erfordert eine große Verantwortung von den Eltern, ihren Kindern dennoch eine entsprechende Bildung zu beschaffen, was Eltern von Durchschnittsfamlien, die meistens beide voll berufstätig sind, schon allein mangels Zeit nicht ausreichend bewerkstelligen können, mangels Energie erst recht nicht. Die Eltern selbst werden auch schwer entscheiden können, was für ein Stoff denn wichtig ist für das Kind, um später im Leben zurechtzukommen. Klar, Grundrechnen und Lesen werden sie ihnen selbst beibringen können, ebenso Haushaltsaufgaben oder Handwerkskram um ihr Häuschen mal in Ordnung halten zu können, aber bei komplexerem Stoff wirds schon schwer.

Ich glaube auch nicht, dass ein sechsjähriges Kind schon entscheiden kann, welchen Weg es einschlagen möchte. Was aber eine Möglichkeit wäre, ist die, dass sich Kinder ab der fünften Klasse ihre Fächer selbst zusammenstellen können, weil sie da schon eine ungefähre Ahnung von ihren Talenten haben dürften.

Lesen und Schreiben lernt man aber nicht selbstverständlich, denn wenn es so wäre, gäbe es nicht so viele Analphabeten hier in unserem schulpflichtigen Land. Es kommt immer darauf an, wie man gefördert wird und viele Eltern sind dahingehend leider überfordert.

Eine Umstrukturierung des Schul-/Lehrsystems wäre aber nicht schlecht. Eine Bildungspflicht muss aber bestehen bleiben und dafür auch ein Nachweis gefordert werden, den könnte man in einer Art Diplom-/Projekt- oderr Facharbeit erbringen.

__________________
Ein parteiischer Geist wird hauptsächlich von einer Seite angegriffen, der unabhängige freie Geist von allen Seiten. (Wolfgang J. Reus)
http://myspace.com/dissidentin

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von dissi: 04.06.2010 21:23.

04.06.2010 21:20 dissi ist offline E-Mail an dissi senden Homepage von dissi Beiträge von dissi suchen Nehmen Sie dissi in Ihre Freundesliste auf
R'v-r'3
LiMo-Karteileiche

images/avatars/avatar-655.jpg

Dabei seit: 06.01.2008
Beiträge: 4.106
Wohnort: -K-

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wenn ich gegen eine Schulpflicht bin, heißt das nicht, dass ich gegen Bildungseinrichtungen bin. Ich finde es wichtig, dass bei Kindern schon früh Wissensdurst geweckt wird. Ich glaube aber, dass Schulpflicht eher zum Gegenteil führt. Der Wissensdurst, den die meisten Kinder haben, verschwindet meist recht schnell mit dem Schulalltag. Ist es nicht möglicherwiese so, dass der Zwang zu lernen, einen den Spaß am Lernen nehmen kann? Ich glaube, dass das Gros der Menschen viel mehr lernen würde, wenn die Schullaufbahn nicht nach einen zeitlichen Ablaufsplan organisiert würde. Du hast natürlich Recht damit, dass gewisse Grund-Skills (lesen, schreiben, etc.) einfach beigebracht werden müssen und dass 6-Jährige noch nicht vollständig für sich selbst entscheiden können. Man kann aber bei 6-Jährigen Wissensdurst wecken. Schulen kann es auch geben, ohne dass man gezwungen wird, dahin zu gehen. Es geht mir eben darum, darauf hinzuarbeiten, dass alle lernen, ohne dass sie dazu gezwungen werden (müssen). Oder wie der alte Hegel meinte: Freiheit ist Einsicht in die Notwendigkeit. schlaumeier

__________________
Chabos wissen wer DJ Bobo ist.
05.06.2010 03:54 R'v-r'3 ist offline E-Mail an R'v-r'3 senden Beiträge von R'v-r'3 suchen Nehmen Sie R'v-r'3 in Ihre Freundesliste auf
dissi


images/avatars/avatar-630.jpg

Dabei seit: 14.02.2009
Beiträge: 623
Wohnort: NBG

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wie würdest du bei einem sechsjährigen Kind den Willen zu lernen hervorrufen und wie schlägst du den Eltern vor, dass sie das organisieren?

__________________
Ein parteiischer Geist wird hauptsächlich von einer Seite angegriffen, der unabhängige freie Geist von allen Seiten. (Wolfgang J. Reus)
http://myspace.com/dissidentin
05.06.2010 17:16 dissi ist offline E-Mail an dissi senden Homepage von dissi Beiträge von dissi suchen Nehmen Sie dissi in Ihre Freundesliste auf
www.Lea-Won.net


images/avatars/avatar-261.jpg

Dabei seit: 26.10.2007
Beiträge: 7.215

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

ein 6-jähriges kind will von sich aus lernen.

__________________
Zitat:
Original von supakoolpromo an anti-man
alter, du spammst.

05.06.2010 18:16 www.Lea-Won.net ist offline E-Mail an www.Lea-Won.net senden Beiträge von www.Lea-Won.net suchen Nehmen Sie www.Lea-Won.net in Ihre Freundesliste auf
R'v-r'3
LiMo-Karteileiche

images/avatars/avatar-655.jpg

Dabei seit: 06.01.2008
Beiträge: 4.106
Wohnort: -K-

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Spiel und Spaß mit Lernen verbinden.

__________________
Chabos wissen wer DJ Bobo ist.
05.06.2010 19:23 R'v-r'3 ist offline E-Mail an R'v-r'3 senden Beiträge von R'v-r'3 suchen Nehmen Sie R'v-r'3 in Ihre Freundesliste auf
dissi


images/avatars/avatar-630.jpg

Dabei seit: 14.02.2009
Beiträge: 623
Wohnort: NBG

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

ein sechsjähriges kind hat aber in der regel auch keine lust in die tiefe zu gehen, weil es gerade in dem alter noch viel zu viel zu entdecken gibt, als dass es sich auf eine sache richtig konzentriert. da braucht es schon eine struktur drin.

die vorschläge die hier gepostet wurden hören sich natürlich toll für kinder an, die keinen bock auf die schule haben, aber irgendwie sind sie teilweise nicht nur knapp an der realität vorbei.

beispiel anfangszeiten ab 12 uhr für langschläfer, um mal das hahnebüchenste herzunehmen:

unterricht ab 12 uhr mittags ist schon krass. wie lange soll denn der unterricht dann gehen, bis fünf uhr nachmitags oder dann nur zwei stunden? für die kids im winter draußen im dunkeln nach der schule noch spielen zu müssen ist nicht so toll bzw. fiele das spielen draußen dann zumindest für einige monate flach. und das mit der aufnahmefähigkeit stimmt auch nicht so ganz, also dass es nachgewiesen wäre, dass sie früh nicht gegeben wäre usw., ich weiß nicht wie alt du bist, ob du noch schüler/student bist oder schon arbeitest. ich bin jetzt auch keine frühaufsteherin, fange in der arbeit erst ab halb/dreiviertel neun an, meine kollegInnen teilweise schon ab halb sieben (gleitzeit machts möglich), aber man merkt an sich selbst, dass die aufnahmefähigkeit nachmittags rapide abnimmt, ob man jetzt früh um halb sieben oder erst um halb neun anfängt. und es haut auch mit der konzentration nicht mehr so ganz hin. den punkt schulspätschicht sollte man eigentlich gleich streichen, weil solche punkte ein noch so gutes lösungskonzept zu nichte machen, indem sie es ins lächerliche ziehen.

ich fand das beispiel mit der basisdemokratischen schule aber nicht schlecht, da das mitbestimmungsrecht schon gegeben sein sollte, außerdem finde ich auch der notendruck sollte weg, weil dieser einem das komplette leben verbauen kann.

zu viele potenzielle arbeitgeber achten nur und ausschließlich darauf, sie scannen die zahlen durch und sortieren erstmal grob so aus, statt dass sie die komplexität einer person bei einer evtl. späteren einstellung für einen beruf mit einbeziehen. der größte klassenstreber kann fachlich ne niete sein und umgekehrt und ists leider auch oft, da die viele theorie die praxis verwässert. wobei wir auch beim zweiten punkt wären, praxisbezogener könnte die schule sein. es könnte weniger strikter wissensstoff eingetrichtert werden, sondern stattdessen projektarbeiten eingeführt werden. beispielsweise mit einer von profis zusammengestellten auswahl von themenvorgaben, die dann die schüler eigenverantwortlich ausarbeiten. das gibts sonst ein/zweimal im jahr, aber man könnte das durch die ganze schulzeit schwerpunktmäßig durchziehen. dann wäre es möglicherweise für schüler auch spaßig was zu lernen, da sie es selbst ausarbeiten können und damit ja auch schöpferisch tätig sind antatt nur aufnahmefähig.

__________________
Ein parteiischer Geist wird hauptsächlich von einer Seite angegriffen, der unabhängige freie Geist von allen Seiten. (Wolfgang J. Reus)
http://myspace.com/dissidentin

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von dissi: 06.06.2010 23:49.

06.06.2010 23:48 dissi ist offline E-Mail an dissi senden Homepage von dissi Beiträge von dissi suchen Nehmen Sie dissi in Ihre Freundesliste auf
kiLL.zOne
Stelzbock

images/avatars/avatar-454.jpg

Dabei seit: 02.08.2007
Beiträge: 4.447

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

ich weiß es nicht ganz genau, meine aber, dass in den anthro-schulen das mit der projektarbeit und dem selbsterarbeitetem (und anschließend präsentiertem) wissen ein zentraler punkt.

in schweden is mW auch das konzept vorherrschend, dass die schülerInnen gemäß ihrer persönlichen stärken (sei's nun mehr handwerklich oder intellektuell etc) gefördert werden - sah da mal eine ausgiebige reportage darüber und lauschte einer schwedischen freundin; klang für mich ganz gut.

__________________
I miss my dawg I can't believe that it's over
but I'm a soldier, so I gotta get over
can't stay sober, I'm just tryin to get over

07.06.2010 01:15 kiLL.zOne ist offline E-Mail an kiLL.zOne senden Homepage von kiLL.zOne Beiträge von kiLL.zOne suchen Nehmen Sie kiLL.zOne in Ihre Freundesliste auf
B.A.


images/avatars/avatar-524.jpeg

Dabei seit: 14.02.2009
Beiträge: 528

Themenstarter Thema begonnen von B.A.
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von dissi
ein sechsjähriges kind hat aber in der regel auch keine lust in die tiefe zu gehen, weil es gerade in dem alter noch viel zu viel zu entdecken gibt, als dass es sich auf eine sache richtig konzentriert. da braucht es schon eine struktur drin.

die vorschläge die hier gepostet wurden hören sich natürlich toll für kinder an, die keinen bock auf die schule haben, aber irgendwie sind sie teilweise nicht nur knapp an der realität vorbei.

beispiel anfangszeiten ab 12 uhr für langschläfer, um mal das hahnebüchenste herzunehmen:

unterricht ab 12 uhr mittags ist schon krass. wie lange soll denn der unterricht dann gehen, bis fünf uhr nachmitags oder dann nur zwei stunden? für die kids im winter draußen im dunkeln nach der schule noch spielen zu müssen ist nicht so toll bzw. fiele das spielen draußen dann zumindest für einige monate flach. und das mit der aufnahmefähigkeit stimmt auch nicht so ganz, also dass es nachgewiesen wäre, dass sie früh nicht gegeben wäre usw., ich weiß nicht wie alt du bist, ob du noch schüler/student bist oder schon arbeitest. ich bin jetzt auch keine frühaufsteherin, fange in der arbeit erst ab halb/dreiviertel neun an, meine kollegInnen teilweise schon ab halb sieben (gleitzeit machts möglich), aber man merkt an sich selbst, dass die aufnahmefähigkeit nachmittags rapide abnimmt, ob man jetzt früh um halb sieben oder erst um halb neun anfängt. und es haut auch mit der konzentration nicht mehr so ganz hin. den punkt schulspätschicht sollte man eigentlich gleich streichen, weil solche punkte ein noch so gutes lösungskonzept zu nichte machen, indem sie es ins lächerliche ziehen.

ich fand das beispiel mit der basisdemokratischen schule aber nicht schlecht, da das mitbestimmungsrecht schon gegeben sein sollte, außerdem finde ich auch der notendruck sollte weg, weil dieser einem das komplette leben verbauen kann.

zu viele potenzielle arbeitgeber achten nur und ausschließlich darauf, sie scannen die zahlen durch und sortieren erstmal grob so aus, statt dass sie die komplexität einer person bei einer evtl. späteren einstellung für einen beruf mit einbeziehen. der größte klassenstreber kann fachlich ne niete sein und umgekehrt und ists leider auch oft, da die viele theorie die praxis verwässert. wobei wir auch beim zweiten punkt wären, praxisbezogener könnte die schule sein. es könnte weniger strikter wissensstoff eingetrichtert werden, sondern stattdessen projektarbeiten eingeführt werden. beispielsweise mit einer von profis zusammengestellten auswahl von themenvorgaben, die dann die schüler eigenverantwortlich ausarbeiten. das gibts sonst ein/zweimal im jahr, aber man könnte das durch die ganze schulzeit schwerpunktmäßig durchziehen. dann wäre es möglicherweise für schüler auch spaßig was zu lernen, da sie es selbst ausarbeiten können und damit ja auch schöpferisch tätig sind antatt nur aufnahmefähig.

die einzige frage ist: bist du bereit, waffen auf kinder und deren eltern zu richten?

__________________
“Equality if we can get it, but liberty at any rate.” Benj. R. Tucker.

08.06.2010 10:02 B.A. ist offline E-Mail an B.A. senden Beiträge von B.A. suchen Nehmen Sie B.A. in Ihre Freundesliste auf
dissi


images/avatars/avatar-630.jpg

Dabei seit: 14.02.2009
Beiträge: 623
Wohnort: NBG

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

kommt auf die waffen und auf die umstände an ;)
das wort als waffe kommt mir jederzeit recht und das verwend ich auch mal bei eltern und kindern.

__________________
Ein parteiischer Geist wird hauptsächlich von einer Seite angegriffen, der unabhängige freie Geist von allen Seiten. (Wolfgang J. Reus)
http://myspace.com/dissidentin
08.06.2010 12:21 dissi ist offline E-Mail an dissi senden Homepage von dissi Beiträge von dissi suchen Nehmen Sie dissi in Ihre Freundesliste auf
B.A.


images/avatars/avatar-524.jpeg

Dabei seit: 14.02.2009
Beiträge: 528

Themenstarter Thema begonnen von B.A.
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

pein

__________________
“Equality if we can get it, but liberty at any rate.” Benj. R. Tucker.

09.06.2010 01:17 B.A. ist offline E-Mail an B.A. senden Beiträge von B.A. suchen Nehmen Sie B.A. in Ihre Freundesliste auf
Seiten (5): « erste ... « vorherige 3 4 [5] Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
HipHop-Partisan - Tha HangOver » Politics » Polit-Noob-FAQ » Kritik am Schulzwang

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH