HipHop-Partisan - Tha HangOver
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

HipHop-Partisan - Tha HangOver » Misc » Educate | Consume » Bücher & Geschreibsel » Nemesis - Sozialistisches Archiv für Belletristik » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Nemesis - Sozialistisches Archiv für Belletristik
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
R'v-r'3
LiMo-Karteileiche

images/avatars/avatar-655.jpg

Dabei seit: 06.01.2008
Beiträge: 4.106
Wohnort: -K-

Nemesis - Sozialistisches Archiv für Belletristik Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Der Hammer zerschlgt die alte Welt
Die Sichel den neuen Tag erhellt
Dieser Kampf wird nicht vergessen
Durch unseren Widerstand werden wir gemessen
Schon wirst du es sehen
Für die Gefallenen werden andere auferstehen!


Über dieses Archiv

Dieses Onlinearchiv hat das Ziel die schwer erhltlichen, sozialistischen Schriften der Vergangenheit einer breiten Leserschaft zugnglich zu machen. Alle Dokumente sind heute kaum noch zugnglich oder meist nur gegen viel Geld zu erwerben. Das Archiv jedoch ist kostenlos.

Im Gegensatz zu vielen anderen Archiven, die ihr Material nach strengen Kritierien aufnehmen, versteht sich diese Archiv-Sammlung als frei von irgendwelchen Vorbehalten und Verurteilungen. Einziger Bedingungspunkt ist die Ankn?pfung an den Sozialismus. Das Archiv ist somit frei.

Der Erfolg dieses Archiv wird nicht an der Zahl der Interessenten gemessen. Auch wenn die Beachtung für dieses Archiv noch sehr gering ist, der Beitrag eines solchen Archivs wird sich erst in der richtigen Stunde zeigen. Dann, wenn es heißt "Klasse gegen Klasse"!. Dann wird dieses Archiv zur Nemesis der Unterdr?cker.

"Die proletarisch-revolutionre Literatur ist nicht Selbstzweck, sondern sie soll die Wirklichkeit verndern helfen. Unsere Literatur hat nicht die Aufgabe, das Bewusstsein des Lesers zu stabilisieren, sondern sie will es verndern. Der gr?ßere oder geringere Grad dichterischer Gestaltung schlechthin kann also niemals das ausschließliche Kriterium der proletarisch-revolutionren Literatur sein. Nicht die sch?pferische Methode ist Objekt der Analyse, sondern die funktionelle Bedeutung, die ein Buch in einer ganz bestimmten, von ganz bestimmten ?konomischen und politischen Einfl?ssen gebildeten Wirklichkeit hat." (Ernst Ottwalt)


http://nemesis.marxists.org


Texte im Archiv
(alphabetisch nach Titel geordnet)

Ivan Olbracht - Anna (1928)
Franz Jung - Arbeitsfriede (1922)
Hans O. Pjatnizki - Aufzeichnungen eines Bolschewiks (1925)
Kurt Klber - Barrikaden an der Ruhr (1925)
Klaus Neukrantz - Barrikaden am Wedding (1931)
Karl Gr?nberg - Brennende Ruhr (1928)
B. Traven - Der Caoba-Zyklus (1930 - 1940)
Howard Fast - Clarkton (1947)
Friedrich Wolf - Cyankali (§ 218) (1929)
Elfriede Br?ning - ... damit du weiterlebst (1949)
Ernst Ottwalt - Denn sie wissen was sie tun (1931)
John Dos Passos - Drei Soldaten (1921)
Jack London - Die eiserne Ferse (1906)
Alexander Serafimowitsch - Der eiserne Strom (1924)
Franz Jung - Die Eroberung der Maschinen (1923)
Upton Sinclair - Am Fliessband (1948)
Anna Seghers - Die Gefhrten (1932)
Bela Illes - Die Generalprobe (1929)
Giovanni Germanetto - Genosse Kupferbart (1930)
Maria Leitner - Hotel Amerika (1930)
Gustav Regler - Im Kreuzfeuer (1934)
Upton Sinclair - Jimmie Higgins (1919)
Erich M?hsam - Judas (1921)
Walter Sch?nstedt - Kmpfende Jugend (1932)
Takidji Kobajaschi - Krabbenfischer (1929)
Ludwig Renn - Krieg (1928)
K. Olectiv - Die letzten Tage von ... (1932)
Ernst Glaeser - Der letzte Zivilist (1935)
Berta Lask - Leuna 1921 (1927)
Johannes Robert Becher - (CHCl=CH)3As (Levisite) oder Der einzig gerechte Krieg (1925)
Willi Bredel - Maschinenfabrik N.& K. (1930)
George Orwell - Mein Katalonien (1938)
Robert Tressell - Die Menschenfreunde in zerlumpten Hosen (1911)
Alfred Kurella - Mussolini ohne Maske (1931)
Ludwig Renn - Nachkrieg (1930)
Wilhelm Nitschke – Der neue Glaube (1929)
Alexander Fadejew - Die Neunzehn (1925)
Larissa Reisner - Oktober (1924)
Albert Daudistel - Das Opfer (1925)
Kurt Klber - Passagiere der III. Klasse (1927)
Martin Andersen Nexø - Die Passagiere der leeren Pltze (1938)
Ludwig Turek - Ein Prolet erzählt (1930)
Alexander W. Tschajanow - Reise meines Bruders Alexej ins Land der buerlichen Utopie (1920)
Willi Bredel - Rosenhofstraße (1931)
Gertrud Hermes - Rote Fahne in Not (1929)
Alexandr Bogdanow - Der rote Planet (1908)
Edward Bellamy - Das Jahr 2000 - Ein R?ckblick auf das Jahr 1887 (1888)
Ernst Ottwalt – Ruhe und Ordnung (1922)
Arkadi Petrowitsch Gaidar - Russische Kindheit - 1917 (1935)
Hans Marchwitza - Schlacht vor Kohle (1931)
Kurt Huhn - Solange das Herz schlgt (1950)
Sunao Tokunaga - Stille Berge (1948)
Sunao Tokunaga - Die Straße ohne Sonne (1931)
Mary Heaton Vorse - Streik (1930)
Hans Marchwitza - Sturm auf Essen (1930)
Wassili Iljenkow - Die Triebachse (1931)
Franz Carl Weiskopf - Umsteigen ins 21. Jahrhundert (1927)
Jan Petersen - Unsere Straße (1933)
William Dudley Haywood - Unter Cowboys und Kumpels (1930)
Adam Scharrer - Vaterlandslose Gesellen (1930)
Max Hoelz - Vom »Weißen Kreuz« zur roten Fahne (1929)
Otto Nagel – Die weiße Taube oder Das nasse Dreieck (ab 1928)
Walter M?ller - Wenn wir 1918 ... (1930)
Georges Navel - Werktage (1945)
Nikolai Ostrowski - Wie der Stahl gehrtet wurde (1934)
Jewgenij Samjatin - Wir (1920)
Fjodor Gladkow - Zement (1925)

Weitere geplante Archivierung

E. Cabet - Reise nach Ikarien
K. Wiesinger - Der rosarote Straßenterror
L. Aragon - Die Viertel der Reichen
K. Huhn - Solange das Herz schlgt
C. Tinhofer - Lukas Hain
L. Guang Bin, Yang Yi-yn - Roter Fels
N. G. Tschernyschewski - Was Tun? Aus Erzhlungen von neuen Menschen
J. Conroy - Die Enterbten
E. Glaeser + F. C. Weiskopf - Der Staat ohne Arbeitslose
N. Ognjew - Das Tagebuch des Sch?lers Kostja Rjabzew
M. A. Nex? - Die Familie Frank
W. Majakowski - Die Wanze
W. Bredel - Maschinenfabrik N. & K.
E. Br?ning - Damit du weiterlebst
O. M. Graf - Wir sind Gefangene
M. A. Nex? - Die Passagiere der leeren Pltze
L. Renn - Krieg / Nachkrieg

Gerne nehmen wir auch ihre Vorschlge auf. Kontaktieren Sie uns. Bitte beachten Sie, dass dies kein Archiv für private Sch?pfungen ist. Wir empfehlen hierfür keinverlag.de

__________________
Chabos wissen wer DJ Bobo ist.
27.01.2010 23:59 R'v-r'3 ist offline E-Mail an R'v-r'3 senden Beiträge von R'v-r'3 suchen Nehmen Sie R'v-r'3 in Ihre Freundesliste auf
c0unt


Dabei seit: 06.08.2007
Beiträge: 1.815

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Karl Gr?nberg - Brennende Ruhr (192cool

rockt

__________________
Zitat:
Original von Topfchopf
natürlich bin ich auch ein intellektueller. daher halte ich euch wohl überhaupt aus.

28.01.2010 00:17 c0unt ist offline E-Mail an c0unt senden Beiträge von c0unt suchen Nehmen Sie c0unt in Ihre Freundesliste auf
R'v-r'3
LiMo-Karteileiche

images/avatars/avatar-655.jpg

Dabei seit: 06.01.2008
Beiträge: 4.106
Wohnort: -K-

Themenstarter Thema begonnen von R'v-r'3
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Habs noch nicht gelesen, aber habs mir schon die Tage als .pdf runtergeladen, damit ichs mir mal in Ruhe offline durchlesen kann. Interessiert mich aufjedenfall sehr...

__________________
Chabos wissen wer DJ Bobo ist.
28.01.2010 00:48 R'v-r'3 ist offline E-Mail an R'v-r'3 senden Beiträge von R'v-r'3 suchen Nehmen Sie R'v-r'3 in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
HipHop-Partisan - Tha HangOver » Misc » Educate | Consume » Bücher & Geschreibsel » Nemesis - Sozialistisches Archiv für Belletristik

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH