HipHop-Partisan - Tha HangOver
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

HipHop-Partisan - Tha HangOver » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 528 Treffern Seiten (27): [1] 2 3 nächste » ... letzte »
Autor Beitrag
Thema: rettet diesen Bus -SoliSong
B.A.

Antworten: 16
Hits: 3.815
20.02.2011 08:34 Forum: MCing


Zitat:
Original von www.Lea-Won.net

zum thema:
wenn man geld braucht -> arbeiten gehen.


bürgerliche scheiße big grin
Thema: jüngster Rapper der Welt -Mio Lino Knattersohn
B.A.

Antworten: 95
Hits: 18.896
06.02.2011 14:07 Forum: Video-Lounge


Zitat:
Original von Edmund Stoiber

ich mein bla, zumindest an der marxschen analyse von marktwirtschaft ham doch nichma die richtig konservativen kings was zu rütteln.


big grin
Thema: s21- Rund um den stuttgarter HBF
B.A.

Antworten: 65
Hits: 23.421
07.10.2010 12:50 Forum: Main Discussion


rvr, schau doch mal bitte nach, was demokratie und was anarchie bedeutet. tsss....klotzkopf.
Thema: [misc] AZ in Köln-Kalk
B.A.

Antworten: 99
Hits: 25.909
23.07.2010 15:21 Forum: Termine


Zitat:
Original von revo.lte
Hinter dem "faktisch" steht bei ihm aber auch ein "weil". Und weshalb willst du dir nicht die Mühe geben seine Argumente zu widerlegen?


weil, lieber revo, ich erkenne, wann eine diskussion sinnvoll ist und wann nicht. ihr wollt so oder so waffen auf menschen richten (wobei ihr dafür wahrscheinlich lieber andere einsetzt), die nicht euren zielen dienen wollen - wozu also noch reden?
Thema: [misc] AZ in Köln-Kalk
B.A.

Antworten: 99
Hits: 25.909
23.07.2010 12:05 Forum: Termine


sorry, panne, aber das ist mir zu blöde. du hast deine urteil ja eh schon gefällt ("faktisch"), da mach ich mir auch keine mühe, deine argumente zu widerlegen, zumal du ja auch nicht den lehrer spielen willst, wa.

@rvr: A-Team Stands for Anarcho-Capitalism
Thema: [misc] AZ in Köln-Kalk
B.A.

Antworten: 99
Hits: 25.909
16.07.2010 22:33 Forum: Termine


Zitat:
Original von Panne

Und diese Institution die dann geschaffen werden müsste, muss halt eben über den Vertragspartnern stehen, damit sie nicht parteeisch in den Handel eingreift. Da ist der Staat halt schon die folgerichtige Institution. Eine Welt wie du sie dir vorstellst ist nicht mehr als ein Survival of the Fittest: Die stärkeren können den schwächeren Vertragspartnern schlicht mittels Waffengewalt ihren Willen aufzwingen. Wie willst du das denn verhindern? Das was du da verzapfst ist im schlechtesten Sinne eine Utopie.


1. der staat ist keine folgerichtige einrichtung, sondern eine die im widerspruch zu den freiwilligen vertragsbeziehungen steht und somit falsch. ein staat ist auch nicht unparteiisch. wo haste denn das her? 2. es ist einfach quatsch, dass das etwas mit survival of the fittest zu tun hätte. die bedingung ist ja eben, dass die beziehungen frei von zwängen anderer menschen sein sollen. jede gesellschaftsform, die das außer acht lässt, muss sich diesen vorwurf gefallen lassen. "unsere" demokratie ist ja ein schönes beispiel dafür. aber du kannst doch nicht sagen, dass etwas sozialdarwinistisch ist, nur weil die beziehungen zueinander auf der gegenseitigen anerkennung basieren. absurd.


Zitat:


Wer spricht von Kollektivierung? Ich rede von Vergesellschaftung.

und wo ist der feine unterschied?
Thema: Ist das hier sexistisch?
B.A.

Antworten: 22
Hits: 10.967
16.07.2010 09:54 Forum: GenderFuck


so was absurdes. find mal den widerspruch.
Thema: Ist das hier sexistisch?
B.A.

Antworten: 22
Hits: 10.967
16.07.2010 08:33 Forum: GenderFuck


ja, ja, diese blöden frauen, können einfach nicht bis zwei zählen und lassen sich immer für ganz schreckliche dinge wie fotos einspannen.

was geht das lotta nochmal an, was die frauen mit ihrem leben anstellen?
Thema: [misc] AZ in Köln-Kalk
B.A.

Antworten: 99
Hits: 25.909
16.07.2010 08:27 Forum: Termine


Zitat:
Original von Panne
Klasklare Analyse des bürgerlichen Staates. Dem muss ich wohl nichts mehr hinzufügen. Ein Problem bloss: Wie willst du in einer Gesellschaft, welche auf dem vertraglichen Austausch funktioniert ergo eine Instanz benötigt, welche diese Verträge garantiert, diese Instanz abschaffen? Das ist doch der grosse Widerspruch, mit dem sich Generationen von bürgerlichen Ideologieproduzenten rumgeschlagen haben.

ja, das ist eine richtige beschreibung der situation. bin ich dabei. aber sind wird doch mal ehrlich, das ist ein rein willkürliche verbindung: ich will einen vertrag abschließen, also setze ich eine zwangsgewalt ein, die selbst keinen vertrag benötigt und die darüber hinaus dazu neigt, ihre macht auszubauen und zu missbrauchen. der punkt ist: um verträge einzugehen, braucht es keinen staat. wenn verträge häufig gebrochen werden, sind die menschen schon gut selbst in der lage, andere institutionen schaffen, die verträge sichern. die verträge zu diesen institutionen müssen ja auch nur ein kriterium erfüllen, auf dessen verletzung jeder staat angewiesen ist: die freiwilligkeit. meine fantasie ist ja sonst leider wirklich begrenzt, aber ich kann mir jetzt schon viele möglichkeiten vorstellen, wie man mit sowas umgehen kann. vielleicht schreib ich mal was bei gelegenheit dazu. ich sach dann bescheid.



Zitat:
Original von Panne
Noch was: Ich will doch keinen Staat. Wie kommst du denn darauf? Meine Perspektive ist im Gegenteil gerade anti-etatistisch im Gegensatz zu den ML-Freunden, die sich so auf dem Erdball tummeln.

dann bist du aber ein wirklich seltenes exemplar. freut mich. vor dir muss ich also keine angst haben. big grin

Zitat:


Utopia? Wo denn? Wer denn?
Wenn sich Märkte als marginale Erscheinungen etablieren: Meinetwegen.
Wenn sich aber Marktzusammenhänge etablieren, die wiederum Wert-Produktion etc. in Kraft setzen, dann muss man dagegen agitieren.


"soll", "sollte" und "muss" sind immer lügen, die bisher nur durch waffen oder indoktrination eine bedeutung erhalten haben. von daher graut es mit vor "agitation".

Zitat:

Das abstrahiert dann aber wiederum von den Voraussetzungen einer kommunistischen Revolution in meinem Sinne. Die ist ja nur möglich, wenn die Menschen einsehen, dass eben gerade der aktuelle gesellschaftliche Zusammenhang ein Zwangszusammenhang ist, aus
dem man sich mittels Bedürfnisproduktion emanzipieren soll.


bin ja mal gespannt, wie du den kleinen betrieb des handwerkers kollektivieren willst, ohne eine zentarle zwangsgewalt zu nutzen und dauerhaft zu etablieren.
Thema: [misc] AZ in Köln-Kalk
B.A.

Antworten: 99
Hits: 25.909
15.07.2010 21:01 Forum: Termine


Zitat:
Original von Panne
Dass du Zwang nur als direkten Gewaltzusammenhang sehen willst, das erstaunt mich bei deiner ideologischen Verblödung nur mässig. Tatsache ist aber, dass man Kraft der ökonomischen Struktur dieser Gesellschaft regelrecht gezwungen ist, seine Arbeitskraft gegen Lohn zu tauschen und diesen wiederum gegen Wohnung, Essen und Schulgebühren. Die Pointe ist dann nur noch, dass hinter den abstrakten Zwängen doch auch immer noch die handfeste Gewalt des Staates steht, der einerseits seinen Anteil einfordert und andererseits auch die marktförmigkeit der menschlichen Beziehungen überwacht. Da braucht man noch nichtmal die blauen Bände, das ist direkt ersichtlich.

ja, und ,was nu? der staat ist ein heuchler und arschgesicht, immer. sach ich ja. deine lösung: ein anderer staat. meine lösung: kein staat.

Zitat:
Original von Panne
Keine Angst! Ich will dir nicht dein müselig hergestellten Produkte streitig machen. Oder halt: Die gehören ja gar nicht dir. Die hast du ja für ein Unternehmen hergestellt, welches dir dafür einen Gegenwert bezahlt, der immer unter dem Wert des produzierten liegen muss. Sonst: Kein Profit. Eher blöd für das Unternehmen. Wie auch immer. Warum ist es für dich so abwegig, dass man den ganzen Produktionsprozess etwas vernünftiger einrichtet und die Bedürfnisse der Menschen zum Zweck der Produktion macht, statt die marktförmige Profitlogik über alles zu stellen?

1. hab ich das auch nicht bestritten und 2. sind mir märkte wumpe, solange sie nicht verboten werden. ich meine selbst, wenn dein utopia gut funktioniert - was machst du, wenn trotzdem welche nich an deinem system partizipieren wollen und andere gesellschaftsformen ausprobieren wollen? was geht dich das dann an?
Thema: [misc] AZ in Köln-Kalk
B.A.

Antworten: 99
Hits: 25.909
15.07.2010 19:30 Forum: Termine


auf die ausführung bin ich ja mal gespannt. nimm mal folgende definition zur grundlage: Zwang = die Anwendung körperlicher oder seelischer Druckmittel zur Erzwingung von Handlungen oder Unterlassungen; kann geschehen durch physische Gewalt oder Drohung.

dass du arbeiten musst, um zu überleben, geschenkt. beschwer dich bei...wem auch immer. aber tu bitte nicht so, als hättest du irgend einen gewaltförmigen rechtsanspruch auf produkte hast, die du nicht hergestellt, oder gegen andere produkte getauscht hast.
Thema: Internetklamauk
B.A.

Antworten: 3.100
Hits: 182.281
15.07.2010 17:41 Forum: Offtopic


http://api.ning.com/files/NeKh8qvRkMOxR-...s.jpg?width=650
Thema: [misc] AZ in Köln-Kalk
B.A.

Antworten: 99
Hits: 25.909
15.07.2010 17:35 Forum: Termine


1. mag ja sein. nur was sagt uns das? die ausnahme bestätigt die regel?

2. das was du zusammenarbeit nennst, würde ich als verheizung von menschlichem kanonenfutter bezeichnen. natürlich macht man sich nicht die hände selbst schmutzig, wenn man andere vorschicken kann.

3. komm du mal klar. mir sind märkte wumpe, solange du niemandem per zwang verbieten willst, an ihnen zu partizipieren. das wäre lebensfeindlich und hätte nichts mit anarchismus zu tun.
Thema: [misc] AZ in Köln-Kalk
B.A.

Antworten: 99
Hits: 25.909
15.07.2010 16:37 Forum: Termine


Zitat:
Original von R'v-r'3
1. Es soll Menschen geben, die anders als du denken und das nicht als scheiße empfinden.

2. Du wirst es nicht glauben, aber ich hab mich letztens sogar mit nem MLer unterhalten, ohne dass man sich wegen Kronstadt die Köpfe eingeschlagen hätte. Ich hab mal gehört, sowas wäre ein Zeichen der Schwäche der Linken, in Deutschland. Ich glaub das war sogar auf diesem Board. big grin

3. EDIT: Wo siehst du eigentlich Stalinisten, unter dem Aufruf? Mag sein, dass da die eine oder andere krude Gruppe dabei ist (ich kenne auch nicht alle Gruppen), aber wenn überhaupt wären sich wohl die Stalinisten nicht zu blöd, sich für die Aktion einspannen zu lassen...


1. ja, und das ist gut so. anders aber als viele der trottel, die das mitgezeichnet haben, will ich aber nicht die gewalt des staats oder einer anderen gruppe dazu nutzen, um meine ziele durchzuboxen.

2. ja, weil du so gutgläubig bist. jetzt mag ja noch alles ok sein, aber im ernstfall würde er dich wohl als konterrevoluzzer brandmarken und über den marktplatz scheuchen. immer wieder auf kommies reinzufallen, das ist die schwäche der anarchos.

3. stalinist war ja nur ein schimpfwort. das nutze ich synonym für linke, die ein lebensfeindliches utopia mit lebensfeindlichen mittel erkämpfen wollen.
Thema: [misc] AZ in Köln-Kalk
B.A.

Antworten: 99
Hits: 25.909
15.07.2010 10:17 Forum: Termine


geil wie sich anarchos fauch noch für so ne scheiße einspannen lassen. halt nur aufpassen, dass die stalinisten einen nicht heimlich das leben oder die früchte des eigenen lebens rauben. big grin wär ja nicht das erste mal.
Thema: WM 2010 in Südafrika
B.A.

Antworten: 222
Hits: 31.234
06.07.2010 20:41 Forum: No Border, No Nation!


@lagrande
und? soll ich mich auch nochmal wiederholen?

wenn du nicht erkennst, dass die mittel zu beendigung des progroms aus den mittel der nazis abgeleitet abgeleitet werden können und die aussage trotzdem richtig bleibt, tuts mir leid. ein pazifist kann sich ja auch per gewalt verteidigen, ohne in einen widerspruch zu seinen zielen und mitteln zu geraten.

die einzige frage ist, wer gewalt initiiert, um seine ziele durchzusetzen. im prinzip macht das, direkt oder indirekt, jeder, der sagt: "der staat soll..." also vor allem nazis, sozis, konservative, grüne, liberale usw. achja, und du. =)
Thema: [misc] AZ in Köln-Kalk
B.A.

Antworten: 99
Hits: 25.909
06.07.2010 18:11 Forum: Termine


wer keine lust auf eigentum hat, kann es mir gerne zusenden. ansonsten hole ich es mir.

edit: das witzige an der geschichte ist, dass sie ja selbst eigentum begründen wollen.
Thema: WM 2010 in Südafrika
B.A.

Antworten: 222
Hits: 31.234
06.07.2010 14:59 Forum: No Border, No Nation!


Zitat:
Original von xLaGrandex
hä? gerade das doch nicht.

nach der Argumentation wäre ein gewalttätiger Pogrom gegen ein Asylwohnheim evtl. "dasselbe" wie das Verteidigen eines Asylwohnheims via Körpereinsatz. ist ja beides "Gewalt".


im deutschen recht nennt man den ersten fall versuchten mord, sachbeschädigung usw. der zweite fällt unter das konzept der notwehr. der unterschied ist eben, dass die einen gewalt initiieren (immer falsch, außer man nennt sich "staat"), die mit hilfe von gegengewalt gestoppt werden soll (legitim).
Thema: Achtung Achtung An Alle In Bayern Lebenden
B.A.

Antworten: 59
Hits: 11.253
06.07.2010 13:56 Forum: No Border, No Nation!


Zitat:
Original von Bella Ciao
Zitat:
Original von B.A.
ok, und wie begründest du diese aufgabe bzw. woraus leitest du diese moralische forderung ab?


Die Alternative wäre natürlich, dass jeder sich selbst der Nächste ist.
Es herrscht der Irrtum, dass eine Gruppe, die sich organisiert, also eine Meute, die sich zusammenrottet, um für diesen Pulk Menschen etwas zu erlangen, besser wäre als ein Einzelner, der seinen Vorteil gegenüber anderen Einzelnen durchsetzen will.
Es gibt keine Alternative - es sei denn man gibt endlich Kinder und Zukunft auf und wartet bis alles vorbei ist.


die frage war nicht, ob es alternativen gibt, sondern woraus du das ableitest.
Thema: Achtung Achtung An Alle In Bayern Lebenden
B.A.

Antworten: 59
Hits: 11.253
05.07.2010 17:38 Forum: No Border, No Nation!


ok, und wie begründest du diese aufgabe bzw. woraus leitest du diese moralische forderung ab?
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 528 Treffern Seiten (27): [1] 2 3 nächste » ... letzte »

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH