HipHop-Partisan - Tha HangOver
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

HipHop-Partisan - Tha HangOver » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 1.106 Treffern Seiten (56): [1] 2 3 nächste » ... letzte »
Autor Beitrag
Thema: suche: GENTRIFICATION-Songs???
Genosse36

Antworten: 5
Hits: 2.224
22.04.2010 17:03 Forum: Output


Sichtbeton - Kiezfieber..
Marcello - Mein Viertel
Jenz Steiner - Am höchsten Punkt Berlins
immortel Technqie - Harlem Renessaince
V-Mann & Morlock Dilemma - Wb8
V-Mann - Dekandenz
Serch - Retroperspektive

...auf jeden Fall so ziemlich alles von Funkviertel/Jenz Steiner/Jörg Rider/V-Mann aka Hiob, Serch, Lunte, Sichtbeton etc. Da wird sich sehr viel mit Stadtumstrukturierung und Gentrification im P.Berg beschäftigt...

aber Renn Yuppie Renn muss trotzdem sein.....
Thema: Rassenhass - Afrohesse feat. Tim Taylor
Genosse36

Antworten: 6
Hits: 1.283
15.08.2009 00:19 Forum: Video-Lounge


http://www.youtube.com/watch?v=EuxxniKgQrQ
Thema: Rassenhass - Afrohesse feat. Tim Taylor
Genosse36

Antworten: 6
Hits: 1.283
Rassenhass - Afrohesse feat. Tim Taylor 13.08.2009 18:38 Forum: Video-Lounge


für oury jalloh:
http://www.youtube.com/watch?v=WZN_KvZxBtM
Thema: [Konzert] Berlin, 7.August 09: Rap ist Klassenkampf - Konzert und Veranstaltung
Genosse36

Antworten: 32
Hits: 4.670
28.07.2009 21:08 Forum: Termine


Ank?ndigungstext:

Rap ist Klassenkampf!

Das Leben im Ghetto ist hart. Du musst husteln und dauernd "schwule Rapper" ficken. Ansonsten gibt es viel nassen Beton, es ist meistens Nacht und an jeder Ecke sind Junkies. Aber man behlt den Kopf oben, guckt nie auf den Boden und lsst sich von den widrigen sozialen und gesellschaftlichen Zustnden nicht "ficken". Denn irgendwann wird sich der Hustle lohnen und man erreicht den goldenen Pimp-Status und richtet sich das "richtige Leben im Falschen" ein, mit Yachten, Bling Bling und jede Menge Hoes.

So zumindest sieht die moderne urbane Heilsversprechung in weiten Teilen der deutschen Raplandschaft aus, der viele hinterher jagen. Wir finden auch, dass das Leben im Ghetto hart ist. Aber nicht wegen der "schwulen Rapper" und so, sondern wegen der m?rderischen sozialen Verhltnisse, die das kapitalistische System tglich produziert. Ghetto ist nicht in erster Linie die Gegend in der wir wohnen. Der Kapitalismus hat im Laufe der Jahrhunderte die gesamte Welt zu einem einziges Ghetto verwandelt. Für die Mehrheit von uns bedeutet dies Armut, Ausbeutung und Unterordnung. Wir denken, dass der Weg aus Armut und Ohnmacht für die Mehrheit nicht als Rap-Star oder Zuhlter zu machen ist, sondern nur als bewaffnete und organisierte Klasse. Wir glauben nicht daran, dass die Armut Gottgegeben und unvernderbar ist, sondern ein gewolltes Produkt eines menschengemachten "Schweinesystems". Und wir denken, dass dieses System angreifbar ist. Um diese Einsicht unter die Leute zu bringen, geht jeder unterschiedliche Wege. Einige rappen oder spr?hen, manche demonstrieren oder greifen die Staatsmacht symbolisch mit Flaschen, Steinen und Molotov-Cocktails an. Andere wiederum setzen im Schutz der Nacht Symbole des verhassten Systems der Armut, Ausbeutung und Unterdr?ckung in Brand. Wie sonst sollen sich Menschen, die nichts zu melden haben, sich gegen steigende Mieten und das auch sonst immer teurer werdende Leben in Berlin wehren?

Doch wer Widerstand leistet und aufmuckt, der luft Gefahr die ganze Hrte der Staatsgewalt zu sp?ren. So sitzen seit der "revolutionren 1.Mai-Demo" immer noch ein Dutzend Leute aus unterschiedlichen Lndern in Berliner Knsten. Drei Jugendlichen zwischen 16 und 19 Jahren wird sogar "versuchter Mord" vorgeworfen! Seit Mai sitzt außerdem unsere Freundin Alex im Knast, weil ihr unterstellt wird, ein Auto angez?ndet zu haben. Auf Grund mangelndem Tatverdachts wurde sie kurz nach der Festnahme
freigelassen. Nach massiver Hetze der Boulevardpresse in den darauf folgenden Tagen wurde sie wieder verhaftet. Eines wird hierbei deutlich: Die Polizei sucht hnderingend nach S?ndenb?cken, um diese der Öffentlichkeit vorzuf?hren. Zu stark ist der Druck auf die Beh?rden, endlich Fahnungserfolge zu erbringen. Teure Investitionsprojekte, wie z.B. die ber?hmt gewordenen “Carlofts“ in Kreuzberg, werden regelmssig Opfer nchtlicher Attacken und fast jede Nacht stehen Nobelkarossen in Flammen. Jeder Schlag gegen diese Militanzwelle wird von den Cops als Erfolg verkauft und von Blttern wie der B.Z. mit Slogans wie "Bravo Polizei!" abgefeiert.

Für uns spielt es keine Rolle, ob die Vorw?rfe gegen sie stimmen oder nicht. Wir wissen, dass sie wegen einer Berliner Einheitsfront aus Boulevardpresse, Landesregierung und Polizeigewerkschaften einsitzen. Unsere einzige Waffe gegen die Versuche uns zu spalten, ist unsere Solidaritt. Die Solidaritt mit denjenigen, die im Knast gelandet sind. Denn wir haben gesehen, wie der b?rgerliche Staat mit brutaler staatlicher Represssion reagiert, wenn wir es wagen, seine verfaulten Grundprinzipien von Eigentum, Recht und Freiheit in Frage zu stellen. Wir haben gesehen, wie Freund_innen verpr?gelt und weggesperrt wurden. Wir müssen uns nun der Frage stellen, wie wir die Solidaritt organisieren, damit ihr System der Knste und Bullenkn?ppel wirkungslos wird. Um diese Frage und andere zu besprechen und danach mit großartigen Live-MCs ein wildes Fest des Hasses auf Staat, Kapital und Bullenschweine zu feiern, laden wir euch am 7.August nach Kreuzberg ein, zur großen Solidarittsgala für die 1.Mai - Gefangenen und Alex.

7. August 2009 | Festaal Kreuzberg | S/U-Bhf. Kottbusser Tor
Konzert: 22.00 Uhr, Skalitzer Str. 130,

Infoveranstaltung zu den Gefangenen: 19.00 Uhr, Monarch, Skalitzer Str. 134


Weitere Infos: erstermai.nostate.net
Thema: Makss Damage - Stalin´s Way
Genosse36

Antworten: 73
Hits: 10.799
Makss Damage - Stalin´s Way 28.07.2009 19:14 Forum: Output


Das neue Maks Damage-Tape ist endlich da. Nach ersten Durchhören wieder solider Stalinistenrap, obwohl so richtige Hits wie auf dem ersten Album leider fehlen. Das zweite Tape ist halt auch für so grosse Künstler wie Maks Damage ein schwieriger Wurf. Spannend sind pers?nlcihe Einblicke über "bodybuilding" und "Anabolika". Der erste Track ist wie eine gewohnte driekte Ansage an Trotzkisten, Antifas und andere Schwulis und steht ganz im Geiste des überirdischen Schnauzbart. Am besten gelungen ist zweifelhos die Partyhymmne "Ex die Havanna - Club", ein Sommerbanger für die Clubs der (Schweine)Republik

http://makssdamage.bplaced.net/index.php...&id=4&Itemid=19

Ein wirklicher Catchy-Hit ist das Bushido-Cover "Kominternflavor" geworden, auch das offizelle Video zeugt von einer musikalischen und inahltichen Weiterentwicklung des Künstlers. Statt oberflchiger Hass-Parolen und Holzahammersozialismus wird auf tiefgr?ndige und subitel Texte sowie eine komplexe Reimstruktur gesetzt:

http://www.youtube.com/watch?v=qyXw7QruB...player_embedded

Makss Damage wird sein neues Tape am 7.August im Kreuzberger Festsaal den wartenden massen selbst vorstellen.
Thema: Anti-Alles-Aktion, 3.2009 LW -statement zur aktuellen Lage
Genosse36

Antworten: 80
Hits: 10.349
22.04.2009 17:01 Forum: HipHop-Kultur


Mein Schwanz hat Relevanz...


AAA hat(te) Lea-Won...
Thema: Idioten schlagen zu
Genosse36

Antworten: 18
Hits: 1.877
15.04.2009 18:21 Forum: HipHop-Kultur


Selfmade sind Opfa, warum lassen die sich auch in meinem Hood blicken? War doch klar das das kommt....

korrekte aktion.
Thema: Beat 2.0 Sampler: Viele viele Rapper auf einem Schlag!
Genosse36

Antworten: 132
Hits: 14.274
25.03.2009 04:40 Forum: Output


Der Holger Burner-Track ist bisher sein bester. Fast so gut wie "Bei Nacht" von Bushido, aber nur fast. Auf jeden Fall ein Hit. Ziemlich geil ist sonst noch das abgefahrene Intro (und outro) vom dem Antifa-Macker der die ganzen schwulen niederlndischen Nazis abballern will und dieser Krawall-Track (Pyro One glaub ich). Das von Tapete geht auch noch. Der Rest ist aber total WHACK.

Ach ja und @Kobito. Ich htte dir nicht zugetraut das du einen so graufenhaften Hippie-Rap zustande bekommst. Gib mir Wrme...

One Love bzw "Gib Potte und dein Handy"...
Thema: Gaza und die deutsche Befindlichkeit
Genosse36

Antworten: 160
Hits: 14.814
23.01.2009 18:46 Forum: No Border, No Nation!


Deine Mutter ist sekundrer Antisemitismus wie aus dem lehrbuch...
Thema: Rote Khmer und C.I.A.
Genosse36

Antworten: 6
Hits: 1.727
22.01.2009 18:21 Forum: Main Discussion


Pol Pott wird in der europischen Linken nur deshalb so gehatet weil er im gegensatz zu Marx, Engels, Luxemburg, Lenin, Stalin, Dutschke, Fischer und AK seine politischen Ideale nie verraten sondern radikal durchgezogen hat.

Brillentrger - you better run!

Linksliberale und Marxisten-Leninisten können es einfach nicht ertragen wen es im gegensatz zu ihnen Leute gibt die nicht auf die Order vom ZK warten, sondern als politische Subjekte kmpfen. Deshalb müssen die KPs alles was links neben ihnen exisitiert als Geheimdienstprojekt verunglimpfen. Das ist langweilig und dumm....

griechische Anarchisten = Geheimdienstler und Provokateure sagt die KKE
RAF - Anarchisten und Provokateure sagt die DKP
Rote Brigaden - Anarchisten und Provolateure sagt die PCI
Von der Lubbe - Provokateur und Agent der Nazis sagt die KPD
Al Kaida - Provokateure und Agenten der Amis sagt die Friedensbewegung

*****ghnn********

Und dieser DANIELE GANSER scheinbt mir genauso so eine linksliberale Friedensforschungsnull zu sein, die sich die Welt nur als Verschw?rungen erklären kann. Das die USA Kambodscha, Albanien und China (und die KPD/ML) gegen die UdSSR unterst?tzt hat ist ein allgemeinplatz. War halt Systemkonfrontation. Trotzdem haben die sich als Kommunisten verstanden und halt nur die Sowjetunion und dne Sozialimperialismus für die kommunistische Bewegung als Gefhrlicher eingeschtzt als die USA. Idioten, aber keine Geheimdienstagenten.

PS: 1975 hat die CDU-Jugendorganisation junge Union und die KPD/ML gemeinsam eine Demo gegen das UZ-Pressefest der DKP und für ein "vereintigtes Deutschland" durchgef?hrth.

Daraufhin hat die SEW/DKP im Berliner Senat den Antrag gestellt alle "kommunistischen" Partein zu verbieten, spricht die KPD, KPD/ML und KBW. Übrigens das einige Mal das alle K-Gruppen zusammen gekmpft haben, gegen die DKP...

Fazit: In der linken gabs schon immer irre. Das immer auf die b?sen Counter-Pogramme zu schieben zeigt die Denkfaulheit der Linken.

Und Pol Pott war super, Bring doch mal argumente um den zu kritisieren.....
Thema: Manny Marc, Corus 86, DJ Reckless - Sexurlaub 2
Genosse36

Antworten: 10
Hits: 1.825
16.01.2009 17:54 Forum: Output


super. die welt ist jetzt um einiges schöner...
Thema: MAKSS DAMAGE: Sowjetunion, Raf und Kampfsport...
Genosse36

Antworten: 63
Hits: 8.928
Neue Tracks! 16.01.2009 17:45 Forum: HipHop-Kultur


Neue Tracks (Bulle am Boden-Remix) und Blutrot. Beides gewohnt hammer. Ausserdem k?ndigt der Meister ein neues Tape an. 2009 wird DAMAGE-Jahr, er wird das verfluchte kapitalistische angloamerikanische finanzsystem f*****!!!!

http://makssdamage.bplaced.net/downloads...den%20Remix.mp3

http://makssdamage.bplaced.net/downloads...-%20Blutrot.mp3
Thema: Krieger der Sonne
Genosse36

Antworten: 15
Hits: 2.172
16.01.2009 17:40 Forum: HipHop-Kultur


Sinan-Mixtape-Snippet-Video (puh langes wort):

http://uk.youtube.com/watch?v=XO1Mpavd3Y0
Thema: Gaza: IDF "evakuiert" Kinder in ein Haus - und bombardiert es 24h später
Genosse36

Antworten: 216
Hits: 36.544
09.01.2009 14:19 Forum: Drop the Bomb


In dem aktuellen Auseinandersetzung sind bis gestern 8 Israelis zu tode gekommen. 4 davon durch "friendly fire". Auf palstinnsische Seite liegt der Body Count bei über 700.
Thema: Sowjetunion - Paradies für Faule
Genosse36

Antworten: 106
Hits: 9.471
09.01.2009 04:12 Forum: Main Discussion


ja, die sahen wirklich gut aus...
Thema: Sowjetunion - Paradies für Faule
Genosse36

Antworten: 106
Hits: 9.471
09.01.2009 02:55 Forum: Main Discussion


Zitat:
Original von [ei:keiFreude

Beispiel: Ich kann mich noch erinnern, wie meine Mama 1987 geschlagene 4 Stunden im Hallenser Kinderkaufhaus ausharren musste, um mir einen Anorak für den Winter besorgen zu können. Am Ende lief es nur über Bestechung und gute Beziehungen - da hat die Verkuferin, dann doch zufllig noch was im Lager gefunden.


eek

brutal. klingt wie nordkorea. noch so ein beispiel und du hast mich überzeugt.


PS: Obwohl für mich das eigentlich problem war das die anoraks und einfach alles was die menschen in der DDR als Mode getragen haben so unendlicher hsslich war. Das ist nämlich mal echt ein argument das man gegen den real existierenden sozialismus einbringen kann..
Thema: Sowjetunion - Paradies für Faule
Genosse36

Antworten: 106
Hits: 9.471
08.01.2009 21:53 Forum: Main Discussion


Die DDR hatte den gr?ssten Butter-Verbrach pro Kopf weltweit!!!

Bis in die 50er Jahren war der Butter-Verbrauch eine der statistischen Angaben nach denen die UNO den sogenannten Wohlstand berechnet hat.

Das statt einer guten medizinischen Versorgung, einer niedrigen Kindersterblichkeit und einer ausgezeichneten Versorgung mit Grundnahrungsmittel der pro-kopf-verbauch von Porno-Filmen und Farbfernseher als Indikator für gesellschaftlichen Wohlstand gewertet wird ist eine Entwicklung die das ZK der SED leider verschlaffen hat.
Thema: Sowjetunion - Paradies für Faule
Genosse36

Antworten: 106
Hits: 9.471
08.01.2009 17:20 Forum: Main Discussion


deine mutter hat über ihre verhltnisse gelebt...
Thema: Sowjetunion - Paradies für Faule
Genosse36

Antworten: 106
Hits: 9.471
06.01.2009 02:49 Forum: Main Discussion


Topfchopf einschtzungen zum gem?tlichen laisse-faire Arbeitsablauf im realsozialismus stimmen mit meinen Erfahrungen überein. Allerding gelten diese nur für die DDR der (spten) 80er Jahre. Dort bestand Lohnarbeit vor allem in extremen kollektiven alkoholexzessen whrend der Arbeitzeit, alle paar Tage wurde beim Elektrokombinat (unserer Patenbrigade) auch mal ein Fernseher zusammengeschraubt wenns sein musste. Aber sonst hatte mensch Zeit. Es war schrecklich langweilig, dmmlich und sthetisch gesehen ziemlich hsslich - aber verglichen mit dem realexistierende Kapitalismus halt chillig und alles andere als anstrengend oder fordernd. Mensch konnte stundenlang über Stasi-Schweine, Mac Gyver und SED-Bonzen lamentieren. Und saufen. Die Arbeitsfetischpropanganda fungierte nur noch als Art Dadaistischer Punkrock, keiner hat mehr ernsthaft was gemacht oder an was geglaubt. Vor allem niemand in der Partei. Aber es waren halt auch die letzten Jahre. Kann sein das es voher schlimmer war. Ich jedenfalls fands cool und vermisse mein Heimatland sehr..

Das gesagte gilt aber nur für die DDR der spten 80er Jahre.
AK, COunt und so haben ihre Erfahrungen mit dem Realsozialismus halt im Russland der 30er Jahre gemacht und da will ich nix schönreden! Das war schlimm! und ineffizent!

Bei uns jedoch war Goldkrone billig und der Broiler fettig. Und Mac Gyver gabs im Westfernsehen.
Mehr will die Arbeiterklasse nicht. Kommunismus halt...
Thema: Jungle World-Disko zur Finanzkrise (Audio)
Genosse36

Antworten: 15
Hits: 2.499
03.01.2009 19:10 Forum: Main Discussion


doch ..man muss ebermanns ausf?hrungen über den sinn und unsinn eines staatlichen kleinstdtischen Schwimmbadbetrieb gehört haben. grosses kino...
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 1.106 Treffern Seiten (56): [1] 2 3 nächste » ... letzte »

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH